11,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

8 Kundenbewertungen

Baumeister erhält einen anonymen Anruf und findet an der Landstraße zwei in Säcken gefesselte Geldtransporterfahrer. Der größte Geldraub in der Geschichte der Republik: 18,6 Millionen sind weg.

Produktbeschreibung
Baumeister erhält einen anonymen Anruf und findet an der Landstraße zwei in Säcken gefesselte Geldtransporterfahrer. Der größte Geldraub in der Geschichte der Republik: 18,6 Millionen sind weg.
  • Produktdetails
  • Verlag: Grafit
  • 34. Aufl.
  • Seitenzahl: 252
  • Erscheinungstermin: Januar 1993
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 113mm x 27mm
  • Gewicht: 296g
  • ISBN-13: 9783894250355
  • ISBN-10: 3894250356
  • Artikelnr.: 04822935
Autorenporträt
Jacques Berndorf - Pseudonym des Journalisten Michael Preute - wurde 1936 in Duisburg geboren und lebt heute in der Eifel. Er war viele Jahre als Journalist tätig, arbeitete unter anderem für den 'stern' und den 'Spiegel', bis er sich ganz dem Krimischreiben widmete. Seine Siggi-Baumeister-Geschichten haben Kultstatus, im Grafit Verlag sind dreizehn Eifel-Krimis erschienen. Mit 'Die Raffkes' und 'Der Kurier' hat Berndorf bewiesen, dass er es zudem versteht, packende Politthriller zu schreiben. 1996 wurde 'Eifel-Filz' für den 'Friedrich-Glauser-Preis', den höchstdotierten deutschen Krimipreis, nominiert. 2003 ehrte das 'Syndikat', die Vereinigung deutschsprachiger Kriminalschriftsteller, den geistigen Vater der Eifel-Krimi-Reihe für seine Verdienste um die deutschsprachige Kriminalliteratur mit dem 'Ehrenglauser'.