6,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die vorliegende Sammlung von Schul-Erinnerungen aus den Jahren 1921 bis 1945 ist aus mehr als 1.000 Zeitzeugen-Erinnerungen ausgewählt. Seit Jahren sammeln wir für Sie die Reihe Zeitgut, in der das Alltagsleben des 20.Jahrhunderts festgehalten wird. Es sind die Erinnerungen unserer Eltern, Großeltern und Ur-Großeltern, die uns mit diesem weiten Bogen der Schulerlebnisse eine beeindruckende Kulisse des vorigen Jahrhunderts zeigen. Geben Sie mir Ihre Hand und kommen Sie mit zu einer Wanderung durch unsere Vergangenheit. Erleben Sie ein Stück Ihrer eigenen Geschichte mit Erinnerungen aus guten…mehr

Produktbeschreibung
Die vorliegende Sammlung von Schul-Erinnerungen aus den Jahren 1921 bis 1945 ist aus mehr als 1.000 Zeitzeugen-Erinnerungen ausgewählt. Seit Jahren sammeln wir für Sie die Reihe Zeitgut, in der das Alltagsleben des 20.Jahrhunderts festgehalten wird. Es sind die Erinnerungen unserer Eltern, Großeltern und Ur-Großeltern, die uns mit diesem weiten Bogen der Schulerlebnisse eine beeindruckende Kulisse des vorigen Jahrhunderts zeigen. Geben Sie mir Ihre Hand und kommen Sie mit zu einer Wanderung durch unsere Vergangenheit. Erleben Sie ein Stück Ihrer eigenen Geschichte mit Erinnerungen aus guten und aus schlechten Zeiten, erschreckend, heiter und manchmal zum Heulen ernst und schön. (Jürgen Kleindienst, Herausgeber)
  • Produktdetails
  • Reihe ZEITGUT
  • Verlag: Zeitgut
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 184
  • Erscheinungstermin: März 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm
  • Gewicht: 172g
  • ISBN-13: 9783866141001
  • ISBN-10: 3866141009
  • Artikelnr.: 13698077
Autorenporträt
Jürgen Kleindienst wurde 1964 in der niedersächsischen Metropole Hannover geboren, studierte Germanistik und Anglistik in Göttingen, arbeitete nebenbei als freier Journalist und geriet 1994 aus bis heute ungeklärter Ursache zur Leipziger Volkszeitung, für die er nach dem Volontariat zunächst fünf Jahre lang in Wurzen als Lokalredakteur tätig war. Seit 2000 ist er dort Kulturredakteur. Neben einem ausgedehnten Studium der hiesigen Gemengelage schreibt er hin und wieder für verschiedene Kleinkunstprojekte in vornehmlich satirischer Absicht.