12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Wer sich nicht beugt, wird gebrochen! Die zwölfjährige Simone muss sich diese Drohungen immer und immer wieder von den Nazis anhören dem wilden Löwen der ihre Welt auseinanderreißt. Simone will sich aber nicht beugen. Wird sie gebrochen werden? Anderen Opfern der Nationalsozialisten, die sonst anonym bleiben, verleiht die Autobiographie von Simone Arnold-Liebster Identität und Individualität Es ist eine Geschichte von Hoffnung, Stärke und Mut die es wert ist gelesen zu werden.…mehr

Produktbeschreibung
Wer sich nicht beugt, wird gebrochen!
Die zwölfjährige Simone muss sich diese Drohungen immer und immer wieder von den Nazis anhören dem wilden Löwen der ihre Welt auseinanderreißt. Simone will sich aber nicht beugen. Wird sie gebrochen werden?
Anderen Opfern der Nationalsozialisten, die sonst anonym bleiben, verleiht die Autobiographie von Simone Arnold-Liebster Identität und Individualität
Es ist eine Geschichte von Hoffnung, Stärke und Mut die es wert ist gelesen zu werden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Editions Schortgen
  • gek. Ausgabe
  • Seitenzahl: 228
  • Erscheinungstermin: 20. März 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 164mm x 10mm
  • Gewicht: 270g
  • ISBN-13: 9782879531663
  • ISBN-10: 2879531667
  • Artikelnr.: 36991872
Autorenporträt
SIMONE ARNOLD LIEBSTER wurde am 17. August 1930 geboren und verbrachte ihre Kindheit im französischen Elsaß. Simone überlebte die Ära der religiösen Verfolgung unter den Nationalsozialisten während des zweiten Weltkriegs. Im Jahre 1989 wurde Simone Mitglied des "Cercle Européen des Témoins de Jéhovah Anciens Déportés et Internés" (CETJAD) einer europaweiten Vereinigung von Zeugen Jehovas, die die Verfolgung der Nationalsozialisten überlebten. In Verbindung mit der Tätigkeit des CETJAD, hat sie zahlreiche Vorträge in der Öffentlichkeit gehalten. Bei Konferenzen, die vom Europäischen Parlament organisiert wurden, hat sie zum Thema Menschenrechte referiert, unter anderem beim Europarat in Brüssel. Sie hat als Gastrednerin in mehr als 50 Städten in Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien, der Schweiz, Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika ihre Erfahrungen vor Pädagogen, Studenten und anderer Interessenten dargelegt.