Oedipus The King - Sophokles
10,49 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in über 4 Wochen
5 °P sammeln
    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Washington Square Press Enriched Classics make great literature even more accessible to a new generation of readers, with expanded and updated reader's supplements and essential historical information. Oedipus the King is the 2,000-year-old masterpiece that raises basic questions about human behavior that are still vigorously debated by students and scholars. Photos and illustrations. (Poetry/Plays)…mehr

Produktbeschreibung
Washington Square Press Enriched Classics make great literature even more accessible to a new generation of readers, with expanded and updated reader's supplements and essential historical information. Oedipus the King is the 2,000-year-old masterpiece that raises basic questions about human behavior that are still vigorously debated by students and scholars. Photos and illustrations. (Poetry/Plays)
  • Produktdetails
  • Greek Tragedy in New Translations
  • Verlag: Oxford University Press
  • 1989.
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 23. März 1989
  • Englisch
  • Abmessung: 207mm x 137mm x 7mm
  • Gewicht: 116g
  • ISBN-13: 9780195054934
  • ISBN-10: 0195054938
  • Artikelnr.: 14967162
Autorenporträt
Sophokles wurde 496 v. Chr. im attischen Demos Kolonos als Sohn eines wohlhabenden Unternehmers geboren. Er genoss eine sehr gute Erziehung und Ausbildung, verkehrte in Intellektuellenkreisen, übernahm bald verschiedene politische Ämter und wirkte im kulturellen und politischen Leben Athens mit.

Bereits als 25-jähriger gewann Sophokles die Dionysien, ein Wettstreit zwischen Dichtern im Dionysostheater, mit seiner Tetralogie Triptolemos . Auch seine weiteren Stücke wie Antigone , Philoktet und Ödipus wurden zu großen Erfolgen. Von seinem äußerst umfangreichen Werk sind leider nur sieben Tragödien überliefert. Sophokles gilt als Neuerfinder der attischen Tragödie: er führte den dritten Schauspieler ein, die Schauspieler für seine Stücke wurden passend zur Rolle ausgewählt, er erhöhte die Zahl der Chorsänger von 12 auf 15 und integrierte den Chor in das Stück, und außerdem wurde zum ersten Mal die Handlung durch Bühnenbilder verdeutlicht. Durch diese Neurungen wurde das Schauspiel lebendiger, spannender und dramatischer. Erstmals bei Sophokles wird der Mensch als Individuum mit all seinen Fehlern und die Götter nicht mehr nur verehrend dargestellt. Er gilt als Meister der tragischen Ironie, der gedanklichen Tiefe und sprachlichen Ausdruckskraft.

Im Alter von etwa neunzig Jahren ist Sophokles 406 oder 405 v. Chr. gestorben. Kurz nach seinem Tod wurde ihm zu Ehren eine Statue im Dionysostheater aufgestellt.
Rezensionen
'The editors have selected translators who know Greek but who are poets themselves. The result ... is excellent' Tony Butler, Irish Press