1,99 €
1,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
1,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
1,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
1,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Die Moderne ist fraglos gekennzeichnet durch die Ausdifferenzierung eines Mediums, das in diesem Beitrag als >Digitalität psychischer und sozialer Systeme zu konzipieren. Der vorliegende Aufsatz verhält sich dazu sowohl zustimmend als auch kritisch; zustimmend, weil die These der Digitalität als Medium einleuchtend erscheint, kritisch insofern, als auch neuronale wie psychische Systeme als >zählende unsichtbare Maschinen …mehr

Produktbeschreibung
Die Moderne ist fraglos gekennzeichnet durch die Ausdifferenzierung eines Mediums, das in diesem Beitrag als >Digitalität< diskutiert wird, als ein Medium, das von Niklas Luhmann begriffen wird als Denkmöglichkeit, eine Alternative im Blick; die bis dahin als singulär aufgefasste Koppelung psychischer und sozialer Systeme zu konzipieren. Der vorliegende Aufsatz verhält sich dazu sowohl zustimmend als auch kritisch; zustimmend, weil die These der Digitalität als Medium einleuchtend erscheint, kritisch insofern, als auch neuronale wie psychische Systeme als >zählende< (autopoietische) Systeme aufgefasst werden können, als >unsichtbare Maschinen<, ähnlich Computern, die im Falle der Psyche eine Projektion der phänomenalen Welt aufspannen: as usual. Digitalität wird selbst nicht visibel. Aber auch psychische bzw. soziale Systeme hat noch nie jemand gesehen. Der Text kann aus dieser Perspektive als ein Versuch gelten, eine andere Sicht der Digitalität experimentell vorzulegen

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, D ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Ripperger & Kremers Verlag
  • Seitenzahl: 24
  • Erscheinungstermin: 01.12.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783943999426
  • Artikelnr.: 41392415
Autorenporträt
Peter Fuchs, Jahrgang 1949; Studium der Sozialwissenschaften und der Soziologie 1985-1989 in Bielefeld, Dortmund und Hagen. 1991 Promotion in Gießen. Seit 1992 Professur für Allgemeine Soziologie und Soziologie der Behinderung an der Hochschule Neubrandenburg, seit August 2007 im vorläufigen Ruhestand. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt: 'Die Verwaltung der vagen Dinge, Gespräche zur Zukunft der Psychotherapie', Heidelberg 2011 und 'Der Papst und der Fuchs - eine fabelhaft unaufgeregte Unterhaltung', Velbrück 2012.