Harte Zeiten - Dickens, Charles
15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Harte Zeiten. Für diese Zeiten" - so lauten Titel und Untertitel des von April bis August 1854 in der Wochenschrift "Household Words" erschienenen Werkes, dessen Zielrichtung hier schon deutlich wird: die Unmenschlichkeit, die mit der sich immer weiter ausprägenden Industrialisierung in der viktorianischen Epoche einhergeht. Ein starrer Blick auf Rationales und auf Zahlen - "Tatsachen, Tatsachen, Tatsachen!" - prägt das zwischenmenschliche Verhalten in der Unternehmerwelt und hat entsprechende Auswirkungen auf die entrechteten Arbeiter, für die Dickens exemplarisch die Figur des Steven…mehr

Produktbeschreibung
"Harte Zeiten. Für diese Zeiten" - so lauten Titel und Untertitel des von April bis August 1854 in der Wochenschrift "Household Words" erschienenen Werkes, dessen Zielrichtung hier schon deutlich wird: die Unmenschlichkeit, die mit der sich immer weiter ausprägenden Industrialisierung in der viktorianischen Epoche einhergeht. Ein starrer Blick auf Rationales und auf Zahlen - "Tatsachen, Tatsachen, Tatsachen!" - prägt das zwischenmenschliche Verhalten in der Unternehmerwelt und hat entsprechende Auswirkungen auf die entrechteten Arbeiter, für die Dickens exemplarisch die Figur des Steven Blackpool zeichnet. Blackpool zögert nicht, dem hartherzigen Industriellen Bounderby die Wahrheit über die Situation der Webereiarbeiter zu sagen. Die Haupthandlung wird von zahlreichen Nebenhandlungen umrankt, in denen Zorn über soziale Ungerechtigkeit und satirische Einsprengsel nebeneinanderstehen.
  • Produktdetails
  • insel taschenbuch 955
  • Verlag: Insel Verlag
  • 6. Aufl.
  • Seitenzahl: 433
  • Erscheinungstermin: 4. Quartal 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 177mm x 108mm x 23mm
  • Gewicht: 318g
  • ISBN-13: 9783458326557
  • ISBN-10: 3458326553
  • Artikelnr.: 02877022
Autorenporträt
Charles Dickens (1812-1870) wuchs selbst in ärmlichen Verhältnissen in Portsmouth und London auf. Bereits mit zehn Jahren musste er die Schule abbrechen um als Hilfsarbeiter den Lebensunterhalt der Familie zu bestreiten. Diese Erfahrungen haben Dickens' Werke maßgeblich beeinflusst: er hat die Sorgen und Nöte der kleinen Leute in die Literatur eingeführt und harsche Kritik an den sozialen Missständen seiner Zeit geübt und kann so als Begründer des sozialen Romans bezeichnet werden.