Das große Heinz Erhardt Buch - Erhardt, Heinz
10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

Bewertung von Daniel.Hubbe aus Bad Schönborn

Dieses Buch ist eine Fundgrube. Vertreten sind Klassiker wie das Fräulein Mabel oder das mytho-unlogische Gespräch, herrliche Parodien wie z.B. der "König Erl", die "Gazelle" …


    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Er war der Schelm der Nation. Wenn er mit treuherzigem Gesicht -noch'n Gedicht- vortrug, wieherten die Zuhörer vor Lachen. Sein gemütliches Äußeres, der kindliche Blick hinter dicker Hornbrille: die Harmlosigkeit in Person. Doch wenn er den Mund öffnete, fielen Bonmots, Vierzeiler, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn aus ihm heraus: Heinz Erhardt (1909 - 1979) ist der deutsche Komiker der fünfziger und sechziger Jahre. Dieses Buch erzählt seine Lebensgeschichte. Ein prall-buntes Lesebuch, das so ist wie sein Held: verschmitzt, spitzbübisch, phantasievoll. Eine Fundgrube für alle Heinz…mehr

Produktbeschreibung
Er war der Schelm der Nation. Wenn er mit treuherzigem Gesicht -noch'n Gedicht- vortrug, wieherten die Zuhörer vor Lachen. Sein gemütliches Äußeres, der kindliche Blick hinter dicker Hornbrille: die Harmlosigkeit in Person. Doch wenn er den Mund öffnete, fielen Bonmots, Vierzeiler, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn aus ihm heraus: Heinz Erhardt (1909 - 1979) ist der deutsche Komiker der fünfziger und sechziger Jahre. Dieses Buch erzählt seine Lebensgeschichte. Ein prall-buntes Lesebuch, das so ist wie sein Held: verschmitzt, spitzbübisch, phantasievoll. Eine Fundgrube für alle Heinz Erhardt-Freunde und auch für die Handvoll Leser, die es noch nicht sind.
  • Produktdetails
  • Goldmann Taschenbücher Bd.6678
  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 16. Januar 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 118mm x 25mm
  • Gewicht: 250g
  • ISBN-13: 9783442066780
  • ISBN-10: 3442066786
  • Artikelnr.: 02265250
Autorenporträt
Heinz Erhardt, 1909 in Riga geboren, studierte in Leipzig Musik. Als die politische Lage in seiner Heimat schwieriger wurde, ging er zunächst nach Danzig, wo ihm ein Engagement am Berliner 'Kabarett der Komiker' angeboten wurde. Nach dem Krieg wurde er in Hamburg ansässig. Hier entwickelte er im Rundfunk jenen unverwechselbaren Erhardt-Stil, der seine eigentliche Karriere begründete. Auch der Film engagierte ihn, u. a. für 'Witwer mit fünf Töchtern', 'Der Haustyrann' und 'Die Herren mit der weißen Weste'. Heinz Erhardt starb 1979 in Hamburg.