8,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
4 °P sammeln
    MP3 Audio CD

Nach Jahren völliger Nichtbeachtung gelang es Nietzsche 1888 mit der Kampfschrift »Der Fall Wagner« wieder Aufmerksamkeit zu bekommen. In seinem letzten geistig wachen Lebensjahr nimmt die Auseinandersetzung mit Richard Wagner und dessen Musik einen zentralen Stellenwert ein. Immer wieder betont Nietzsche, dass Wagner ihn krank gemacht habe: »Ich heiße ihn Schirokko. Ein verdrießlicher Schweiß bricht an mir aus.« Die radikale, aber auch vielschichtige Kritik an Richard Wagner wird von Fischer-Dieskau - Sänger, Musikschriftsteller und Wagner-Experte - großartig interpretiert.Ungekürzte Lesung mit Dietrich Fischer-Dieskau1 mp3-CD ca. 1 h…mehr

Produktbeschreibung
Nach Jahren völliger Nichtbeachtung gelang es Nietzsche 1888 mit der Kampfschrift »Der Fall Wagner« wieder Aufmerksamkeit zu bekommen. In seinem letzten geistig wachen Lebensjahr nimmt die Auseinandersetzung mit Richard Wagner und dessen Musik einen zentralen Stellenwert ein. Immer wieder betont Nietzsche, dass Wagner ihn krank gemacht habe: »Ich heiße ihn Schirokko. Ein verdrießlicher Schweiß bricht an mir aus.« Die radikale, aber auch vielschichtige Kritik an Richard Wagner wird von Fischer-Dieskau - Sänger, Musikschriftsteller und Wagner-Experte - großartig interpretiert.Ungekürzte Lesung mit Dietrich Fischer-Dieskau1 mp3-CD ca. 1 h
  • Produktdetails
  • Verlag: Der Audio Verlag, Dav
  • Gesamtlaufzeit: 60 Min.
  • Erscheinungstermin: 18. September 2020
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783742415707
  • Artikelnr.: 59150852
Autorenporträt
Nietzsche, Friedrich
Friedrich Wilhelm Nietzsche, geboren 1844 in Röcken, war ein deutscher klassischer Philologe. Postum machten ihn seine Schriften als Philosophen weltberühmt. Als sein Hauptwerk gilt »Also sprach Zarathustra«. Neben seinen philosophischen Abhandlungen dichtete und komponierte er. Ab seinem 45. Lebensjahr litt er unter einer psychischen Krankheit. Er starb 1900 im Alter von 55 Jahren.
Rezensionen
»Sein biografisches Scheitern hat ihn nicht davon abgehalten, von Originalität nur so sprühende Schriften zu verfassen.« Neue Zürcher Zeitung »Es gibt keinen Zweifel: Wer sich eine Bibliothek mit Weltliteratur in Form von Hörbüchern aufbauen möchte, kommt an dieser Edition nicht vorbei.« WDR 3 »Hier wird fündig, wer an Hörbuchproduktionen Freude hat, die nicht schnell hingeschludert sind, sondern mit einer Regie-Idee zum Text vom und für den Rundfunk produziert sind.« NDR KULTUR »Mehr Zeit hätte man ja immer gern, aber für diese schönen Hörbücher, das Stück nur 10 EUR, besonders.« WAZ »Die Hörbuch-Edition 'Große Werke. Große Stimmen.' umfasst herausragende Lesungen deutschsprachiger Sprecherinnen und Sprecher, die in den Archiven der Rundfunkanstalten schlummern.« SAARLÄNDISCHER RUNDFUNK