EUR 24,99
versandkostenfrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, , 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Schrift stellt eine kurze Einführung in das Denken Hoimar von Ditfurths (1921 - 1989) anlässlich seines 20. Todesjahres dar. Anhand vieler Zitate aus seinen Büchern werden der epistemologische, der ontologische, der ethische und ökologische sowie der metaphysische Aspekt seines Denkens näher beleuchtet. Auch für heutige Leser und Leserinnen sind seine Thesen noch immer interessant, spannend und zum Teil hoch aktuell.…mehr

Produktbeschreibung
Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, , 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Schrift stellt eine kurze Einführung in das Denken Hoimar von Ditfurths (1921 - 1989) anlässlich seines 20. Todesjahres dar. Anhand vieler Zitate aus seinen Büchern werden der epistemologische, der ontologische, der ethische und ökologische sowie der metaphysische Aspekt seines Denkens näher beleuchtet. Auch für heutige Leser und Leserinnen sind seine Thesen noch immer interessant, spannend und zum Teil hoch aktuell.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V122249
  • Verlag: Grin Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 60
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 60 S. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 3mm
  • Gewicht: 94g
  • ISBN-13: 9783640267071
  • ISBN-10: 3640267079
  • Best.Nr.: 26002469
Autorenporträt
Freier Fachjournalist (DFJV). Beiträge für "Spektrum der Wissenschaft", "Psyche-Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen", "Psychologie Heute", "Tabula Rasa", "Literaturkritik", "Kritische Ausgabe", "Titel Kulturmagazin" sowie Veröffentlichungen im "Deutschen Wissenschafts-Verlag". Aktuelle Buchveröffentlichung: "Hoffnung für eine unfertige Welt". Jürgen Moltmann im Gespräch mit Eckart Löhr. Patmos Verlag, März 2016.