49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Peter Lösche
Trotz ähnlicher Ausgangsbedingungen haben die konservativen Parteien in den neuen Demokratien Spaniens und Portugals nach dem Ende der Diktatur eine völlig unterschiedliche Entwicklung genommen. Während das portugiesische CDS-PP im Zeitverlauf stagnierte, gelang der spanischen AP-PP der Aufstieg zur Sammlungspartei des bürgerlichen Lagers. Peter Matuschek analysiert die Gründe, die zum Erfolg der spanischen Konservativen geführt haben. Er kommt zu dem Ergebnis, dass der Aufstieg der spanischen AP-PP in hohem Maße auf eigene Veränderungen bei…mehr

Produktbeschreibung
Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Peter Lösche
Trotz ähnlicher Ausgangsbedingungen haben die konservativen Parteien in den neuen Demokratien Spaniens und Portugals nach dem Ende der Diktatur eine völlig unterschiedliche Entwicklung genommen. Während das portugiesische CDS-PP im Zeitverlauf stagnierte, gelang der spanischen AP-PP der Aufstieg zur Sammlungspartei des bürgerlichen Lagers. Peter Matuschek analysiert die Gründe, die zum Erfolg der spanischen Konservativen geführt haben. Er kommt zu dem Ergebnis, dass der Aufstieg der spanischen AP-PP in hohem Maße auf eigene Veränderungen bei Wettbewerbsverhalten und Organisation zurückzuführen ist. Insbesondere gelang den Konservativen in Spanien der Aufbau einer mitgliederstarken Parteiorganisation mit flächendeckender Infrastruktur. Dies widerspricht häufigen Annahmen über den Charakter von Parteien in den neuen Demokratien Südeuropas.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2008
  • Seitenzahl: 272
  • Erscheinungstermin: 24. April 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 151mm x 18mm
  • Gewicht: 356g
  • ISBN-13: 9783835070295
  • ISBN-10: 3835070290
  • Artikelnr.: 23169672
Autorenporträt
Dr. Peter Matuschek promovierte bei Prof. Dr. Peter Lösche im DFG-Graduiertenkolleg an der Universität Göttingen. Er ist als Bereichsleiter für Politik- und Sozialforschung bei forsa in Berlin tätig.
Inhaltsangabe
Die konservativen Parteien im Wettbewerb - Von der Gründung bis zu den ersten freien Wahlen - Parteiorganisation als eigene Arena - Parteiorganisation als Ressource nach außen - Programmatisches Profil - Personelles Profil - Erfolg und Misserfolg: Die Fälle im Vergleich