-27%
15,99 €
Statt 22,00 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-27%
15,99 €
Statt 22,00 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 22,00 €**
-27%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 22,00 €**
-27%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

23 Kundenbewertungen


Ein spannender Thriller über künstliche Intelligenz und welche Folgen sie für das Menschsein haben kann.

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.66MB
Produktbeschreibung
Ein spannender Thriller über künstliche Intelligenz und welche Folgen sie für das Menschsein haben kann.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Golkonda Verlag
  • Seitenzahl: 424
  • Erscheinungstermin: 01.03.2019
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783946503910
  • Artikelnr.: 54740136
Autorenporträt
Thore D. Hansen, Politikwissenschaftler und Soziologe, arbeitete erfolgreich als Wirtschaftsjournalist und Kommunikationsberater. Der Spezialist für internationale Politik und Geheimdienstarbeit ist gefragter Experte in den Medien und Autor futuristischer Polit-Thriller wie "Silent Control" und "Quantum Dawn". Mit "Die Reinsten" stößt er jetzt zum ersten Mal in eine fernere Zukunft vor, um den Entwicklungen der Gegenwart den Spiegel vorzuhalten.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Wenn eine politische Partei vorschlägt, in  Kantinen einmal pro Woche kein Fleisch zu servieren, warnen Konservative gern vor einer "Ökodiktatur". Die nahe Zukunft, in der "Die Reinsten" spielt, kommt solchen Angstvorstellungen nahe. Im fortschreitenden 21. Jahrhundert übergaben die Mächtigen des Planeten alle Regierungsgewalt der künstlichen Intelligenz Askit. Askit teilt die Menschen nach moralischer Reinheit ein. Besonders kluge und empathische Exemplare lernen und forschen in komfortablen weißen Hightech-Städten. Wer sich weigert, seine Psyche durchleuchten zu lassen, lebt mit den Durchschnittsmenschen in idyllischen, nachhaltigen Siedlungen. Verstoßene ziehen durch die Wildnis, die große Teile der zerstörten Erde bedeckt. Die Meeresbiologin Eve Legrand ist eine der Reinsten. Kurz vor ihrer Initiation in die wissenschaftliche Elite wird ihr Vertrauen in Askit erschüttert, als ihre engsten Vertrauten verstoßen werden. Die Fragestellung, der Hansen sich hier widmet, ist drängend, sein Gesellschaftsentwurf interessant. Leider gelingt es ihm nicht, Figuren zu zeichnen, mit denen man Zeit verbringen will. Standardcharaktere unterhalten sich in gedrechseltem Spannungsroman-Wissenschaftssprech. Die Welt, die Hansen entwirft, zu entdecken, ist spannend, aber er hätte seine Ideen besser kleiden müssen.

© BÜCHERmagazin, Elisabeth Dietz (ed)
"In seinem Roman "Die Reinsten" entwirft Autor Thore D. Hansen eine Zukunft, in der eine künstliche Intelligenz die Menschen zu einer homogenen, psychisch kontrollierten Masse formt, um so den Planeten zu retten." (Tor-Online, 28.02.2019)

""Die Reinsten" nur als Science Fiction einzuordnen wird dem Roman nicht gerecht. Denn er ist auch außerhalb der Freunde dieses Genres eine unbedingte Leseempfehlung. Ein Buch, das sich nicht einfach so nebenbei lesen lässt. Denn so komplex die Welt ist, die hier beschrieben ist, so sehr wird man auch selbst beim Lesen gefordert, diese Welt zu verstehen um sich der Spannung richtig hingeben zu können." (LiteraturBlog, 04.03.2019)

"Ein spannender Roman über Klimawandel, künstliche Intelligenzen und das Menschsein." (Buch-Magazin, 03/2019)

"Hansen ist sehr ambitioniert; er lässt seinen Roman in einen Angriff auf heutige Internetgiganten münden, denen er Schuld an der künftigen Misere gibt, und in einen sehr emotionalen, moralischen Appell." (Diwan - Das Büchermagazin, 02.06.2019)

"Hansen beschreibt Einzelschicksale in der 'schönen neuen Welt' der KI jenseits von Gesundheitsrobotern und autonomen Fahren." (Naturfreundin)

"Hansen setzt damit in der gerade beginnenden Debatte, wie Künstliche Intelligenz für nachhaltige Entwicklung genutzt werden kann, wichtige Akzente." (RIFF-Reporter, 02.07.2019)