10,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Was ist wahr? Was ist falsch?
Bereits in seinem Roman Die Hütte war es William Paul Young wichtig, die Nähe zwischen Gott und den Menschen hervorzuheben. In seinem neuen Buch lädt er uns ein, über Auffassungen nachzudenken, die wir gemeinhin über Gott haben. Oft machen wir uns gar keine Gedanken, ob diese wahr oder falsch sind. Dem möchte er auf den Grund gehen und hat 28 solch gängiger Aussagen wie "Gott ist Christ" oder "Es ist alles nur Zufall" gesammelt und stellt sie zur Diskussion. Warum sagen wir häufig "Gott ist Liebe" und klammern die Beziehungsebene aus? Warum sagen wir nicht…mehr

Produktbeschreibung
Was ist wahr? Was ist falsch?

Bereits in seinem Roman Die Hütte war es William Paul Young wichtig, die Nähe zwischen Gott und den Menschen hervorzuheben. In seinem neuen Buch lädt er uns ein, über Auffassungen nachzudenken, die wir gemeinhin über Gott haben. Oft machen wir uns gar keine Gedanken, ob diese wahr oder falsch sind. Dem möchte er auf den Grund gehen und hat 28 solch gängiger Aussagen wie "Gott ist Christ" oder "Es ist alles nur Zufall" gesammelt und stellt sie zur Diskussion. Warum sagen wir häufig "Gott ist Liebe" und klammern die Beziehungsebene aus? Warum sagen wir nicht einfach "Gott liebt dich"? Der Autor zeigt, wie wir uns mit unseren Gedanken unsere eigene Welt erschaffen und warum viele unserer Ansichten mehr mit uns selbst als mit Gott zu tun haben.

Mit seinen Überlegungen zu diesen scheinbar gültigen Wahrheiten fordert Young den Leser heraus und setzt Impulse für ein neues Gottesverständnis.
  • Produktdetails
  • Ullstein Taschenbuch .74669
  • Verlag: Ullstein Tb; Allegria
  • Seitenzahl: 211
  • Erscheinungstermin: 27. Dezember 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 124mm x 22mm
  • Gewicht: 212g
  • ISBN-13: 9783548746692
  • ISBN-10: 3548746691
  • Artikelnr.: 52522705
Autorenporträt
Young,
William Paul Young arbeitete viele Jahre als Büroangestellter und Nachtportier in Hotels. Der gebürtige Kanadier wuchs als Sohn von Missionaren in Niederländisch-Neuguinea auf, was heute zu Indonesien (West-Papua, Irian Jaya) gehört und war selbst viele Jahre lang Mitarbeiter einer christlichen Gemeinde. Mit seiner Frau Kim seinen Kindern und Enkeln lebt er in Oregon, USA.

Winter,
Jochen Winter, geboren 1957 in Schwetzingen, ist ein deutscher Lyriker, Essayist und Übersetzer. Er ist korrespondierendes Mitglied der Académie Européenne de Poésie in Luxemburg. Winter lebt in Paris, Deutschland und Sant'Alfio auf Sizilien. 2001 erhielt er den Ernst-Meister-Preis für Lyrik, Hagen (gemeinsam mit Brigitte Oleschinski und 2017 den Literaturpreis der A und A Kulturstiftung.