• Buch

1 Kundenbewertung

Eine Reise an den Anfang und an das Ende von Raum und Zeit
Die Vorstellung, dass der Raum einen Grenze hat, ist genauso schwer zu begreifen wie der Anfang der Zeit. Ebenso beunruhigt der Gedanke, dass der Raum sich unendlich ausdehnt. Fragen über Fragen: Sind Raum und Zeit real oder existieren sie nur in unseren Köpfen? Wann begann die Zeit? Könnte sie auch rückwärts laufen? Gibt es eine vierte Dimension im Raum? Existiert der Weltraum über unser Universum hinaus? Sind Zeitreisen möglich?Robin Le Poidevin zeichnet anhand einer Vielzahl von Beispielen aus Wissenschaft, Geschichte und…mehr

Produktbeschreibung
Eine Reise an den Anfang und an das Ende von Raum und Zeit

Die Vorstellung, dass der Raum einen Grenze hat, ist genauso schwer zu begreifen wie der Anfang der Zeit. Ebenso beunruhigt der Gedanke, dass der Raum sich unendlich ausdehnt. Fragen über Fragen: Sind Raum und Zeit real oder existieren sie nur in unseren Köpfen? Wann begann die Zeit? Könnte sie auch rückwärts laufen? Gibt es eine vierte Dimension im Raum? Existiert der Weltraum über unser Universum hinaus? Sind Zeitreisen möglich?Robin Le Poidevin zeichnet anhand einer Vielzahl von Beispielen aus Wissenschaft, Geschichte und Literatur ein lebhaftes Bild der merkwürdigen Widersprüche, die in den alltäglichen Vorstellungen von Raum und Zeit verborgen sind. Der Autor regt dazu an, über diese Fragen neu und weiter nachzudenken.
  • Produktdetails
  • Verlag: Leipzig : Reclam
  • ISBN-13: 9783379008198
  • ISBN-10: 3379008192
  • Artikelnr.: 12706100
Autorenporträt
Robin le Poidevin ist Professor für Philosophie an der University of Leeds in Großbritannien; er veröffentlichte zahlreiche Bücher zur Philosophie der Naturwissenschaften und der Religionsphilosophie.
Rezensionen
"Was aber Bescheidenheit und Demut mit Physik zu tun haben, zeigt dieser zauberhafte Salto zwischen Naturwissenschaft und Philosophie, der uns an keiner Stelle belehren, aber durchaus zu Mitwissenden machen möchte."
Frankfurter Rundschau

"Eine reizvolle und lohnende, wenn auch nicht immer ganz einfache Lektüre."
NZZ am Sonntag

"Eine kleine Schule der Philosophie, verständlich und anregend geschrieben."
Hannoversche Allgemeine Zeitung

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Marica Bodrozic hat zwei Bücher über die Physik von Raum und Zeit gelesen, die ihr beide sehr gefallen haben. Auf das Buch "Wie die Schildkröte Achilles besiegte" von Robin Le Poidevin geht sie nur kurz, dafür aber gänzlich entzückt ein. Sie preist es als "zauberhaften Salto zwischen Naturwissenschaft und Philosophie" und dabei gefällt ihr besonders, dass der britische Autor nicht "belehren" will, sondern die Leser zu seinen "Mitwissern" machen will

© Perlentaucher Medien GmbH