Verloren in Amerika - Singer, Isaac Bashevis
  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Als kleiner Junge auf der Suche nach Gott, als junger Mann auf der Suche nach Liebe und schließlich als einsamer Emigrant in New York begegnet uns Isaac B. Singer in diesen autobiographisch gefärbten Berichten.
Es ist ein beschwerlicher Weg aus dem polnischen Schtetl Radzymin nach Warschau, durch Nazi-Deutschland und über Paris in die Weltstadt New York - gepflastert mit existentiellen Fragen und Zweifeln, die Isaac B. Singer schon sehr frühzeitig bedrängt und sein Leben lang nicht verlassen haben. "Was er hier liefert, ist die Geschichte eines Gemüts, einer Seele, eines Intellekts und nur…mehr

Produktbeschreibung
Als kleiner Junge auf der Suche nach Gott, als junger Mann auf der Suche nach Liebe und schließlich als einsamer Emigrant in New York begegnet uns Isaac B. Singer in diesen autobiographisch gefärbten Berichten.
Es ist ein beschwerlicher Weg aus dem polnischen Schtetl Radzymin nach Warschau, durch Nazi-Deutschland und über Paris in die Weltstadt New York - gepflastert mit existentiellen Fragen und Zweifeln, die Isaac B. Singer schon sehr frühzeitig bedrängt und sein Leben lang nicht verlassen haben. "Was er hier liefert, ist die Geschichte eines Gemüts, einer Seele, eines Intellekts und nur insoweit die Beschreibung eines Lebensweges, als Äußeres nötig wurde, um die innere Biographie einzukleiden", schrieb Hans Daiber im 'Rheinischen Merkur'. "Die nüchterne, mit Selbstironie und gelegentlichem Sarkasmus gekühlte Sprache ist hervorragend geeignet, religiöse, intellektuelle, sexuelle Entwicklung ohne Peinlichkeit zu schildern. Wie ein Nachtwandler geht einer seinem Ziel entgegen: blind und sicher. Ein Denkmal der Unvernunft, eine der herausfordernden Selbsterklärungen."
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.10395
  • Verlag: Dtv
  • 1985.
  • Seitenzahl: 401
  • 1985
  • Ausstattung/Bilder: 401 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 120mm x 23mm
  • Gewicht: 359g
  • ISBN-13: 9783423103954
  • ISBN-10: 3423103957
  • Artikelnr.: 02611592
Autorenporträt
Isaac Bashevis Singer, geb. am 14.7.1904 in Radzymin in Polen geboren und wuchs in Warschau auf. Er erhielt eine traditionelle jüdische Erziehung. Mit 22 Jahren begann er, für eine jiddische Zeitung in Warschau Geschichten zu schreiben, zuerst auf hebräisch, dann auf jiddisch. 1935 emigrierte er in die USA und gehörte dort bald zum Redaktionsstab des 'Jewish Daily Forward'. 1978 wurde ihm für sein Gesamtwerk der Nobelpreis für Literatur verliehen. Für Aufsehen sorgten auch die Verfilmungen seiner Werke 'Feinde, die Geschichte einer Liebe' und 'Yentl'. Singer starb am 24.7.1991 in Miami.