Sämtliche Gedichte in einem Band - Heine, Heinrich
Marktplatzangebote
10 Angebote ab € 3,20 €

    Buch mit Leinen-Einband

Durch die chronologische Anordnung der Gedichte von Heinrich Heine und der sich daraus ergebenen Zyklen, und später aufgelösten Kleinzyklen, kann Heine in einer Weise gelesen werden, wie dies bisher nicht möglich war. Auch das Nachwort des Herausgebers über die Prinzipien der Ausgabe erörtert die Probleme und Chancen einer chronologischen Lektüre.
Heines Ruhm gründet vor allem auf seinen Gedichten, dem frühen Buch der Lieder zumal und der späten Sammlung Romanzero. Doch gerade an seiner Lyrik scheiden sich die Geister. War für Nietzsche Heine der einzige Dichter deutscher Zunge "außer
…mehr

Produktbeschreibung
Durch die chronologische Anordnung der Gedichte von Heinrich Heine und der sich daraus ergebenen Zyklen, und später aufgelösten Kleinzyklen, kann Heine in einer Weise gelesen werden, wie dies bisher nicht möglich war. Auch das Nachwort des Herausgebers über die Prinzipien der Ausgabe erörtert die Probleme und Chancen einer chronologischen Lektüre.
Heines Ruhm gründet vor allem auf seinen Gedichten, dem frühen Buch der Lieder zumal und der späten Sammlung Romanzero. Doch gerade an seiner Lyrik scheiden sich die Geister. War für Nietzsche Heine der einzige Dichter deutscher Zunge "außer Goethe", konnten andere mit dem für den Heine-Ton charakteristischen Spagat zwischen volksliedhafter Ballade und ironisch gebrochenem Liebesgedicht, zwischen polemischem Zeitgedicht und lyrischem Bekenntnis, vor allem in den aufwühlenden späten Gedichten, wenig anfangen und legten dem Dichter, heute kaum verständlich, seine virtuose Fähigkeit, die Tonart innerhalb eines einzigen Verses umschlagen zu lassen, sogar als moralische Unzuverlässigkeit aus. Die zeitliche Anordnung der Gedichte ermöglicht es nun, den großen Ernst, der Heine in seiner Kunst bei aller Ironie leitet, auch aus den biographischen und textgeschichtlichen Zusammenhängen her-aus zu erspüren und das lyrische Gesamtwerk dieses großen Dichters in aufregender und erhellender Weis
  • Produktdetails
  • Verlag: INSEL, FRANKFURT
  • Jubil.-Ausg.
  • Seitenzahl: 704
  • Deutsch
  • Abmessung: 40mm x 132mm x 219mm
  • Gewicht: 726g
  • ISBN-13: 9783458172758
  • ISBN-10: 3458172750
  • Artikelnr.: 14116990
Autorenporträt
Heinrich Heine (bis zur protestantischen Taufe 1825: Harry Heine) wurde am 13. Dezember 1797 als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Düsseldorf geboren. Nach dem Scheitern seiner kaufmännischen Laufbahn studierte er Jura und promovierte. Ab 1826 lebte Heine als freier Schriftsteller und ging 1831 nach Paris, wo er am 17. Februar 1856 starb - erlöst von einer schweren Krankheit, die ihn fast ein Jahrzehnt an die 'Matratzengruft' fesselte.Heines Anliegen war es insbesondere, zwischen Deutschland und Frankreich zu vermitteln. So berichtete er einerseits für ein deutsches Publikum über französische Politik und Kultur, und andererseits schrieb er für ein französisches Publikum über die neuere deutsche Literatur. Wegen seiner kritischen Haltung gegenüber den politischen Verhältnissen in Deutschland und wegen seiner angeblichen Frivolität und seines verletzenden Witzes war Heine bereits zu Lebzeiten umstritten. Trotzdem waren einige Texte Heines auch damals schon ungemein populär. Eine Renaissance erfuhr das Gesamtwerk Heines aber erst seit Mitte des letzten Jahrhunderts.