46,90 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Dieses Buch ist die Veröffentlichung der wissenschaftlichen Arbeit mit gleichnamigen Titel und richtet sich an wissenschaftliches und therapeutisches Personal im Bereich der systemischen Familien-therapie sowie an Personal der Ehe- und Familienberatung. Gleichsam liefert es interessante Erkenntnisse für Organisationsverantwortliche aus dem Bereich Human Resources und der Geschäftsführung. In diesem Buch stand weniger die Erforschung von Burnout im Hinblick auf die Betroffene/den Betroffenen im Zentrum, sondern viel mehr der Systemblickwinkel, was geschieht im System Familie und welche…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch ist die Veröffentlichung der wissenschaftlichen Arbeit mit gleichnamigen Titel und richtet sich an wissenschaftliches und therapeutisches Personal im Bereich der systemischen Familien-therapie sowie an Personal der Ehe- und Familienberatung. Gleichsam liefert es interessante Erkenntnisse für Organisationsverantwortliche aus dem Bereich Human Resources und der Geschäftsführung. In diesem Buch stand weniger die Erforschung von Burnout im Hinblick auf die Betroffene/den Betroffenen im Zentrum, sondern viel mehr der Systemblickwinkel, was geschieht im System Familie und welche Erkenntnisse können sich dadurch für das System Arbeitswelt ergeben. Es ging vor allem auch darum aufzuzeigen, wie ein Ausstieg aus Burnout möglich ist, welche gesetzten Maßnahmen für die/den Betroffenen und ihre/seine Familie hilfreich waren und ob Langzeitfolgen bei der Betroffenen/dem Betroffenen zurück geblieben sind. Dies ist ein Umstand dem in der bisherigen Burnout Forschung noch nicht sehr viel Wichtigkeit beigemessen wurde, dennoch aus Sicht dieses Buches höchst interessant. Empfehlungen wie das System Arbeitswelt mit Burnout umgehen kann finden sich am Ende des Buches.
Autorenporträt
Mag. Monika Leontine Honig studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien und schrieb ihre Abschlussarbeit am Institut für Verhaltenswissenschaftlich Orientiertes Management. Die Autorin arbeitete bereits drei Jahre in der Personalentwicklung eines internationalen Konzerns und ein weiteres Jahr in einem führendenPersonalberatungsunternehmen.