Griff in den Staub - Faulkner, William
9,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Der Farbige Lucas Beauchamp soll einen Weißen getötet haben. Keiner stellt diese Tat in Frage: keiner bis auf den 16-jährigen Charles Mallison. Zusammen mit seinen Freunden geht er auf Spuren- und Wahrheitssuche.

Produktbeschreibung
Der Farbige Lucas Beauchamp soll einen Weißen getötet haben. Keiner stellt diese Tat in Frage: keiner bis auf den 16-jährigen Charles Mallison. Zusammen mit seinen Freunden geht er auf Spuren- und Wahrheitssuche.
  • Produktdetails
  • detebe Diogenes Taschenbücher Nr.20151
  • Verlag: Diogenes
  • Originaltitel: Intruder in the Dust
  • Neuaufl.
  • Seitenzahl: 221
  • Erscheinungstermin: Juni 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm
  • Gewicht: 189g
  • ISBN-13: 9783257201512
  • ISBN-10: 3257201516
  • Artikelnr.: 01837878
Autorenporträt
Dem Dichter William Faulkner (* New Albany 1897, † Oxford/USA 1962) wurde 1950 rückwirkend der Nobelpreis für Literatur 1949 zuerkannt und verliehen. Der amerikanische Autor der Moderne mit Vorliebe für ländliches und kleinstädtisches Leben, das er in einem fiktiven Yoknapatawpha County entstehen ließ, verdiente seinen Lebensunterhalt auch als Drehbuchautor in Hollywood oder als Autor von Kurzgeschichten, die er an Magazine verkaufte. Bekannt wurde William Faulkner u. a. durch "Schall und Wahn" (1929), "Die Freistatt" (1931) oder "Licht im August" (1935). Faulkner trat als Südstaatler für die Gleichberechtigung der Rassen ein und arbeitete mit dem Thema auch als Schriftsteller, u. a. in den Werken "Absalom, Absalom!" (1936) oder "Griff in den Staub" (1948), das auch verfilmt wurde. William Faulkner starb an den Folgen eines Reitunfalles.