Schade – dieser Artikel ist leider ausverkauft. Sobald wir wissen, ob und wann der Artikel wieder verfügbar ist, informieren wir Sie an dieser Stelle.
  • Broschiertes Buch

"Glühende Fichtenscheite" ist der zweite Band aus der Reihe "Lagerfeuer-Geschichten" von Veronika Puzio, in der verschiedene Themenbereiche, mit denen sich die Natur- und Wildnisschulen (nach Tom Brown Jr.) befassen, aufgegriffen und als Geschichten getarnt dem Leser vermittelt werden. Die Episoden in "Glühende Fichtenscheite" erzählen von dem jetzt zwölfjährigen Daniel, der zusammen mit seiner achtjährigen Schwester Sophia erlebnisreiche Wochenenden bei den Großeltern auf dem Land verbringt. Diese bringen ihren Enkeln verschiedene Dinge einer naturverbundenen, alles Leben achtenden…mehr

Produktbeschreibung
"Glühende Fichtenscheite" ist der zweite Band aus der Reihe "Lagerfeuer-Geschichten" von Veronika Puzio, in der verschiedene Themenbereiche, mit denen sich die Natur- und Wildnisschulen (nach Tom Brown Jr.) befassen, aufgegriffen und als Geschichten getarnt dem Leser vermittelt werden. Die Episoden in "Glühende Fichtenscheite" erzählen von dem jetzt zwölfjährigen Daniel, der zusammen mit seiner achtjährigen Schwester Sophia erlebnisreiche Wochenenden bei den Großeltern auf dem Land verbringt. Diese bringen ihren Enkeln verschiedene Dinge einer naturverbundenen, alles Leben achtenden Lebensweise nahe, wobei sie sich u.a. der traditionellen Lehrweise des Geschichten-Erzählens bedienen. Die in den Erzählungen der Großeltern verpackten Wildnisthemen haben einen Bezug zum jeweiligen Monat bzw. zur Jahreszeit, wodurch sich das Buch sehr gut zum bewussten Erleben des Jahres eignet. Dieses Buch ist, wie auch schon der erste Band "Knisternde Buchenzweige", kein spezielles Kinder- oder Jungendbuch, wie es die Rahmenhandlung vielleicht vermuten lässt, sondern für alle Menschen eine Bereicherung, die sich gerne in und mit der "wilden" Natur beschäftigen.
Autorenporträt
Puzio, VeronikaVeronika Puzio, geboren in Münster /Westfalen, lebt in ihrer Wahlheimat im Chiemgau. Kindliche Neugier, also die Lust, Neues kennenzulernen und auszuprobieren, ließ sie verschiedenste Ausbildungen, Kurse und Berufe absolvieren und ausüben. Dabei kristallisierte sich die Liebe zur wilden Natur als roter Faden ihres Lebens heraus. Derzeit arbeitet sie u. a. als Wildnispädagogin, Autorin, in einer Schule als Integrationskraft und in der Reisejournalismus-Branche.Mehr im Internet unter: www.vroya.de