20,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

EIN FÜHRER ZU DEN SELTSAMSTEN ORTEN DEUTSCHLANDS
Alles vermessen, entdeckt, bekannt - gibt es in Deutschland überhaupt noch Plätze zum Staunen und Wundern? Die Geographin und Journalistin Pia Volk hat sich zwischen Wattenmeer und Allgäu, zwischen dem Frankfurter Mainufer und dem Sorbenland umgesehen und ist dabei auf lauter seltsame und seltsamste Orte gestoßen: eine Eiche mit eigener Adresse, ein fortgespültes Atlantis in der Nordsee, ein Kronleuchter in der Kölner Kanalisation, die letzte noch erhaltene Grenzschleuse für sowjetzonale Agenten.
Pia Volk ist einen Pfad entlanggewandert,
…mehr

Produktbeschreibung
EIN FÜHRER ZU DEN SELTSAMSTEN ORTEN DEUTSCHLANDS

Alles vermessen, entdeckt, bekannt - gibt es in Deutschland überhaupt noch Plätze zum Staunen und Wundern? Die Geographin und Journalistin Pia Volk hat sich zwischen Wattenmeer und Allgäu, zwischen dem Frankfurter Mainufer und dem Sorbenland umgesehen und ist dabei auf lauter seltsame und seltsamste Orte gestoßen: eine Eiche mit eigener Adresse, ein fortgespültes Atlantis in der Nordsee, ein Kronleuchter in der Kölner Kanalisation, die letzte noch erhaltene Grenzschleuse für sowjetzonale Agenten.

Pia Volk ist einen Pfad entlanggewandert, der über das Gelände eines Atomkraftwerks führt, und hat einen Truppenübungsplatz durchquert auf dem Weg zu mächtigen Gräbern, von denen niemand weiß, wie sie gebaut wurden. Sie ist über eine mit Hohlräumen durchsetzte Felslandschaft gesprungen, in der alles Wasser verschwindet, und hat sich erklären lassen, wie man von einem Kirchturm auf das wohl gigantischste Ereignis der deutschen Erdgeschichte schließen kann. Sie hat sich sorbische Märchen angehört, saterfriesische Sprichwörter und Töne, die Jahre anhalten. Über all diese bizarren Landschaften, exzentrischen Welten und obskuren Objekte berichtet sie. Spannend und unterhaltsam führt sie zu geographischen und historischen Kuriositäten und lehrt uns, das eigene Land mit neuen Augen zu sehen.

Geheime Plätze, obskure Objekte, bizarre Landschaften - Deutschland abseits bekannter Pfade Die beschriebenen Orte sind über ganz Deutschland verteilt Für alle geographisch und historisch Interessierten
Autorenporträt
Pia Volk hat Geographie und Ethnologie studiert und ein Journalistikstudium absolviert. Von Leipzig aus erkundet sie die Welt. Meist stößt sie zufällig auf ihre Themen, trifft außergewöhnliche Menschen oder hört von seltsamen Orten und Geschichten. Ihre Texte sind u.a. in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der Süddeutschen Zeitung und der ZEIT erschienen. Als Erzählerin hört man sie bei Deutschlandfunk Nova.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Rezensentin Julia Bähr lässt sich von Pia Volk zu den schrägsten Orten im Land führen, zum übelriechendsten Konzertsaal etwa oder zu den vielen Wasserpumpen im Ruhrgebiet. Für Bähr nicht selten überraschend und dazu angenehm lakonisch gefasst. Was die Rezensentin ebenfalls verblüfft, aber weniger gut gefällt: Das Buch enthält tatsächlich kein Ortsverzeichnis, auch keine Karte! Und ein Lektorat hat es offenbar leider auch nicht gesehen, kritisiert Bähr.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Der Ton ist angenehm amüsant, dabei aber nie überhitzt (...) man lernt tatsächlich einiges." DER TAGESSPIEGEL

"Eine spannende Entdeckungsreise quer durch die Republik - und ein Buch voller Überraschungen." SWR 2, Anja Brockert

"Die Journalistin Pia Volk hat Plätze zum Staunen und Wundern in Deutschland gesucht. Und sie ist fündig geworden: In Ihrem Buch "Deutschlands schrägste Orte" präsentiert sie eine Menge bizarrer Landschaften und obskurer Orte." Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Abenteuer pur!"
MDR, Susanne Fröhlich

"Unterhaltsam." Der Sonntag

"Eine erheiternde und erhellende Lektüre, die allerhand Erstaunliches zu Tage fördert."
Abendzeitung, Roberta De Righi

"Köstliche Appetithappen für die eigene Reiseplanung." hr2 Kultur, Martin Maria Schwarz

"Selbst wenn man die meisten Ecken hierzulande schon kennt, hält Pia Volk garantiert noch ein paar Reiseziele bereit, die unbekannt sind. (...) Der nächste Inlandsurlaub kann kommen."
Hannoversche Allgemeine

"Spannend und unterhaltsam."
Westfälische Nachrichten