Deus creator - Poeta creator - Homo creator - Heuer, Sebastian
60,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im "Wilhelm von Österreich" wird das Spannungsfeld von Gott, Natur, Dichter und Mensch verhandelt, das in der Frage kulminiert, ob sich der Dichter als ein Schöpfer wahrnimmt. Diese Frage wird anhand von drei methodischen Zugängen untersucht. Erstens werden poetologischen Reflexionen des Erzählers in den Blick genommen, zweitens wird das Feld übertragener Rede (Metaphern, Allegorien etc.) untersucht. Drittens wird der Begriff "Natur" sowie die Möglichkeiten des Menschen, darin aktiv handelnd einzugreifen (Technik, Alchemie) analysiert. In der Folge von Blumenberg werden dabei vormals gängige…mehr

Produktbeschreibung
Im "Wilhelm von Österreich" wird das Spannungsfeld von Gott, Natur, Dichter und Mensch verhandelt, das in der Frage kulminiert, ob sich der Dichter als ein Schöpfer wahrnimmt. Diese Frage wird anhand von drei methodischen Zugängen untersucht. Erstens werden poetologischen Reflexionen des Erzählers in den Blick genommen, zweitens wird das Feld übertragener Rede (Metaphern, Allegorien etc.) untersucht. Drittens wird der Begriff "Natur" sowie die Möglichkeiten des Menschen, darin aktiv handelnd einzugreifen (Technik, Alchemie) analysiert.
In der Folge von Blumenberg werden dabei vormals gängige Periodisierungen kritisch hinterfragt und mögliche Kontinuitäten nicht ausgeblendet. Es wird gezeigt, dass christliches Gedankengut poetologische Diskurse nicht blockiert, sondern es fördert.
  • Produktdetails
  • Ordo, Studien zur Literatur und Gesellschaft des Mittelalters und der Frühen Neuzeit .14
  • Verlag: Böhlau
  • Seitenzahl: 411
  • Erscheinungstermin: 12. Juni 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 156mm x 30mm
  • Gewicht: 657g
  • ISBN-13: 9783412507206
  • ISBN-10: 3412507202
  • Artikelnr.: 47120668
Autorenporträt
Heuer, Sebastian
Sebastian Heuer wurde mit dieser Arbeit an der RWTH Aachen promoviert und arbeitet als Gymnasiallehrer.