9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Hanns-Josef Ortheil beschreibt in seinem autobiographischen Großessay, weswegen ihn die Sprache von Kindheit an faszinierte und wie er zu einem der bedeutendsten deutschen Autoren der mittleren Generation geworden ist. Mit acht Jahren wurde die erste Geschichte von ihm veröffentlicht, und seither ist er, ähnlich wie es Jean-Paul Sartre in seinem berühmten Buch "Die Wörter" für sich beschreibt, zum Schreiben auf die denkbar lustvollste Weise verurteilt. "Das Element des Elephanten" ist das "überaus einleuchtende Selbstporträt eines großen Schriftstellers" (Die Zeit).…mehr

Produktbeschreibung
Hanns-Josef Ortheil beschreibt in seinem autobiographischen Großessay, weswegen ihn die Sprache von Kindheit an faszinierte und wie er zu einem der bedeutendsten deutschen Autoren der mittleren Generation geworden ist. Mit acht Jahren wurde die erste Geschichte von ihm veröffentlicht, und seither ist er, ähnlich wie es Jean-Paul Sartre in seinem berühmten Buch "Die Wörter" für sich beschreibt, zum Schreiben auf die denkbar lustvollste Weise verurteilt. "Das Element des Elephanten" ist das "überaus einleuchtende Selbstporträt eines großen Schriftstellers" (Die Zeit).

  • Produktdetails
  • Sammlung Luchterhand 2009
  • Verlag: Luchterhand Literaturverlag
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: September 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 116mm x 20mm
  • Gewicht: 224g
  • ISBN-13: 9783630620091
  • ISBN-10: 3630620094
  • Artikelnr.: 09870554
Autorenporträt
Ortheil, Hanns-Josef§Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er ist Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den beliebtesten und meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart. Sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Thomas-Mann-Preis, dem Nicolas-Born-Preis, dem Stefan-Andres-Preis und dem Hannelore-Greve-Literaturpreis. Seine Romane wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.
Rezensionen
"überaus einleuchtende Selbstporträt eines großen Dichters." Die Zeit