99,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,87 monatlich
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

The ubiquity of the avant-garde may lead us to wonder what remains of the original project. Despite its alleged failure or cooptation, the avant-garde and avant-garde theories helped to decenter, subvert, and transform the entire field of literature and aesthetics. With its projects of turning non-art into art and reconciling art and life, the avant-garde has become a benchmark in contemporary art and literature.
Avantgarde und Avantgarde-Forschung befinden sich aufgrund der mit dem Begriff verbundenen Verzeitlichung und Verräumlichung in einer permanenten Erklärungs- und
…mehr

Produktbeschreibung
The ubiquity of the avant-garde may lead us to wonder what remains of the original project. Despite its alleged failure or cooptation, the avant-garde and avant-garde theories helped to decenter, subvert, and transform the entire field of literature and aesthetics. With its projects of turning non-art into art and reconciling art and life, the avant-garde has become a benchmark in contemporary art and literature.
Avantgarde und Avantgarde-Forschung befinden sich aufgrund der mit dem Begriff verbundenen Verzeitlichung und Verräumlichung in einer permanenten Erklärungs- und Rechtfertigungssituation. Von Beginn an für tot erklärt, "spukt" das "Gespenst der Avantgarde" durch Kunst und Literatur des 20. Jahrhunderts. Es hat grundsätzliche Fragen gestellt, die dieser Band diskutiert. Dazu gehört das immer wieder behauptete "Scheitern" der historischen Avantgarden, ihre Aufhebung in der Post-Avantgarde, gleichzeitig ihre (historische) Notwendigkeit, ihr Verhältnis zur Moderne und ihre zunehmende Vereinnahmung durch den Modernismus. Untersucht wird auch die Bedeutung der Avantgarde für und ihre Infragestellung durch Prozesse gesellschaftlicher Ästhetisierung und ihre aktuellen Möglichkeiten und Erscheinungsformen in Kunst und Gesellschaft. So kommt nicht nur die heutige Situation von Avantgarde und Avantgarde-Forschung in den Blick, es sollen auch neue Perspektiven auf Kunst und Literatur des 20.
Jahrhunderts entwickelt und eine Positionsbestimmung von "Avantgarde heute" unternommen werden.
  • Produktdetails
  • linguae & litterae .37
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 19. August 2014
  • Deutsch, Englisch, Französisch
  • Abmessung: 236mm x 161mm x 25mm
  • Gewicht: 663g
  • ISBN-13: 9783110348330
  • ISBN-10: 3110348330
  • Artikelnr.: 41049747
Autorenporträt
Wolfgang Asholt, Humboldt University ofBerlin, Germany.