Produktdetails
  • Verlag: Thienemann
  • ISBN-13: 9783522600378
  • ISBN-10: 3522600371
  • Artikelnr.: 21898450
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Rezensent "tg" hat diese Aufzeichnungen des britischen Schriftstellers als harsche, stellenweise sogar vernichtende Kritik an Amerika gelesen, seiner rohen Lebensart, der egoistischen amerikanischen Gesellschaft "ohne soziale Verantwortung", an einer Nation, "die als ein Großreich der Habgier" nichts anderes als die Jagd nach dem Dollar im Sinne habe. Dennoch taugt Dickens' Bericht über einen fünfmonatigen Amerika-Aufenthalt nach Ansicht des Rezensenten nicht als "Munition für einen Stammtisch-Antiamerikanismus". Vielmehr trägt er für ihn dazu bei, amerikanische Positionen leichter zu begreifen. Merkwürdige Aktualität gewinnt das Buch für den Rezensenten im Konflikt zwischen Dickens und den amerikanischen Intellektuellen, die sich durch den britischen Kritiker brüskiert sahen: "Auf der einen Seite die Selbstsicherheit und Selbstbezogenheit der Neuen Welt und auf der anderen die Vorstellung, dass allein die Erfahrung der Alten Welt den rechten Weg weise".

© Perlentaucher Medien GmbH