Marktplatzangebote
Ein Angebot für € 11,86 €
  • Gebundenes Buch

Das Top-Begleitbuch von Erich Pröll zum ORF-Quotenbringer!Die packende Story von Erich Pröll über die ersten Mustangs in EuropaDer Abenteurer und Naturfilmer Erich Pröll brachte als erster und einziger Pferdeliebhaber Mustangs ausden USA nach Europa.In einer faszinierenden Dokumentation erzählt er in seinem ersten Buch die spannende Geschichte überdie "lebenden Legenden" und zeigt überwältigende Bilder.Mustangs stehen symbolisch für Freiheit, Schnelligkeit, Mut und Ausdauer. Sie sind Meister der Anpassungund äußerst genügsam. Erich Pröll gelang es, drei dieser außergewöhnlichen Pferde bei…mehr

Produktbeschreibung
Das Top-Begleitbuch von Erich Pröll zum ORF-Quotenbringer!Die packende Story von Erich Pröll über die ersten Mustangs in EuropaDer Abenteurer und Naturfilmer Erich Pröll brachte als erster und einziger Pferdeliebhaber Mustangs ausden USA nach Europa.In einer faszinierenden Dokumentation erzählt er in seinem ersten Buch die spannende Geschichte überdie "lebenden Legenden" und zeigt überwältigende Bilder.Mustangs stehen symbolisch für Freiheit, Schnelligkeit, Mut und Ausdauer. Sie sind Meister der Anpassungund äußerst genügsam. Erich Pröll gelang es, drei dieser außergewöhnlichen Pferde bei einer Auktionzu adoptieren und auf seine Ranch nach Österreich zu bringen.Bekannte Pferdeflüsterer wie Monty Roberts, Jean Claud Dysli oder Pat Parelli gaben ihm wertvolle Tippsfür den Umgang und das Training mit diesen besonderen Tieren.Ein Buch, das mit unterhaltsamen Anekdoten und beeindruckenden Bildern Alt und Jung begeistert undeinzigartige Einblicke in die Symbiose Mensch und Tier gibt!
Autorenporträt
Erich Pröll wurde 1949 in Linz geboren und wuchs sehr naturverbunden auf. Schon früh beschäftigte sich der Naturliebhaber mit Pferden. Zahlreiche Reisen führten den Abenteurer in ferne Länder und kaum erschlossene Gebiete. Immer dabei war seine Kamera, mit der er u.a. Komodowarane in Neuguinea, Alligatorensümpfe in Ghana, Pandabären in China und Gorillas im Kongo festhielt. Er unternahm Reisen mit Schlittenhunde im Himalaja, filmte Walhaie und tauchte mit weißen Haien in Australien.Seine beeindruckenden Erlebnisse wurden in zahlreichen TVProduktionen gezeigt und beim 7. Internationalen Natur- und Tierfilmfestival NaturVision mit dem Preis "Beste Kamera" ausgezeichnet. In einem aktuellen Projekt bereitet er eine zehnteilige Fernsehsendung über seine Abenteuer für den ORF vor.