Der Tod des Grenzsoldaten - Baade, Michael
20,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In der DDR war Egon Schultz eine Legende, ein Märtyrer - angeblich "von Westberliner Agenten meuchlings ermordet". Erst nach dem Mauerfall stellte sich heraus, dass sein Tod versehentlich durch Kugeln aus der Waffe eines Kameraden verursacht worden war. Von der DDR-Staatssicherheit vertuscht, wurde aus dem Vorfall ein wohlgehütetes Staatsgeheimnis, aus dem toten Grenzer ein Nationalheld. Michael Baade, Jugendfreund und Kollege von Egon Schultz, berichtet aus persönlichem Erleben, privater Korrespondenz und zahlreichen weiteren Dokumenten vom kurzen Leben und tragischen Ende eines Maueropfers in Uniform.…mehr

Produktbeschreibung
In der DDR war Egon Schultz eine Legende, ein Märtyrer - angeblich "von Westberliner Agenten meuchlings ermordet". Erst nach dem Mauerfall stellte sich heraus, dass sein Tod versehentlich durch Kugeln aus der Waffe eines Kameraden verursacht worden war. Von der DDR-Staatssicherheit vertuscht, wurde aus dem Vorfall ein wohlgehütetes Staatsgeheimnis, aus dem toten Grenzer ein Nationalheld. Michael Baade, Jugendfreund und Kollege von Egon Schultz, berichtet aus persönlichem Erleben, privater Korrespondenz und zahlreichen weiteren Dokumenten vom kurzen Leben und tragischen Ende eines Maueropfers in Uniform.
  • Produktdetails
  • Edition Berliner Unterwelten
  • Verlag: Ch. Links Verlag
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: 30. Oktober 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 164mm x 17mm
  • Gewicht: 620g
  • ISBN-13: 9783861538561
  • ISBN-10: 3861538563
  • Artikelnr.: 42836380
Autorenporträt
Baade, Michael
Geboren am 10. Februar 1944 in Rostock. Studium an den Instituten für Lehrerbildung in Putbus und Neukloster und an der Pädagogischen Hochschule in Güstrow. Diplomarbeit über die »Faust- Rezeption an Theatern«. Nach dem Studium tätig als Diplomlehrer und im Filmbereich. Lebt heute als Schriftsteller in Rostock. Michael Baade ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller und der Internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar e.V.