Von Panik keine Spur - Hoffmeister, Konrad

29,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Konrad Hoffmeister hat das Leben im Osten der Sektorenstadt Berlin in Bilder gefasst, wie wir sie bisher nicht kannten. Die Fotografien erzählen von einer Stadt, durch die die Front des Kalten Krieges verläuft, deren Bewohner sich aber längst daran gewöhnt haben, Spielball der Weltmächte zu sein. Die Menschen wollen sich beim Wiederaufbau des bürgerlichen Lebens nicht mehr aus der Ruhe bringen lassen und rechnen offenkundig nicht mit dem bitteren Ende des Mauerbaus. Hoffmeister, der sich schon früh von den Praktiken des SED-Regimes wie von der Freiheitsideologie des Westens distanzierte, mied…mehr

Produktbeschreibung
Konrad Hoffmeister hat das Leben im Osten der Sektorenstadt Berlin in Bilder gefasst, wie wir sie bisher nicht kannten. Die Fotografien erzählen von einer Stadt, durch die die Front des Kalten Krieges verläuft, deren Bewohner sich aber längst daran gewöhnt haben, Spielball der Weltmächte zu sein. Die Menschen wollen sich beim Wiederaufbau des bürgerlichen Lebens nicht mehr aus der Ruhe bringen lassen und rechnen offenkundig nicht mit dem bitteren Ende des Mauerbaus. Hoffmeister, der sich schon früh von den Praktiken des SED-Regimes wie von der Freiheitsideologie des Westens distanzierte, mied hierbei alle Posen. Seine Bilder verdanken sich allein präziser Beobachtung, wachem politischem Gespür, einem fast schon ethnologischen Interesse an seinen Mitmenschen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Lehmstedt
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 207
  • Erscheinungstermin: 15. September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 277mm x 247mm x 25mm
  • Gewicht: 1436g
  • ISBN-13: 9783957970251
  • ISBN-10: 3957970253
  • Artikelnr.: 42864918
Autorenporträt
Konrad Hoffmeister (1926 bis 2007), Studium der Fotografie und der Reproduktionsverfahren in Magdeburg, 1953-1956 Assistent und Lehrbeauftragter an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee, ab 1957 freiberufliche Arbeit als Fotograf in Ostberlin, tätig für Theater, Fernsehen, Zeitschriften, Illustrierte, Werbung und Information, daneben intensive Arbeit an freien Themen, u.a. an der Porträtserie 'Ansichten zu Deutschland', zahlreiche Ausstellungen in der ganzen Welt