Der furchtbare Kalender - Kling, Marc-Uwe

12,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Wir liefern die aktuellste Ausgabe!
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Ein Kalender, wie ihn Donald Trump, der Meister des Postfaktischen, nicht anders verdient hat. 365 dem neuen US-Präsidenten falsch zugeordnete Zitate. Der furchtbare Kalender bietet überdies nur Montage. Dieser immerwährende Abreißkalender (Rip-off-Calender) ist ein widerliches Produkt, das Profit aus einer Katastrophe zu schlagen versucht. Niemand sollte ihn kaufen.…mehr

Produktbeschreibung
Ein Kalender, wie ihn Donald Trump, der Meister des Postfaktischen, nicht anders verdient hat. 365 dem neuen US-Präsidenten falsch zugeordnete Zitate. Der furchtbare Kalender bietet überdies nur Montage. Dieser immerwährende Abreißkalender (Rip-off-Calender) ist ein widerliches Produkt, das Profit aus einer Katastrophe zu schlagen versucht. Niemand sollte ihn kaufen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Voland & Quist
  • Seitenzahl: 376
  • Erscheinungstermin: 9. Dezember 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 143mm x 111mm x 35mm
  • Gewicht: 490g
  • ISBN-13: 9783863911683
  • Artikelnr.: 47024575
Autorenporträt
Marc-Uwe Kling, geboren 1982, lebt und arbeitet als Liedermacher, Kabarettist und Autor in Berlin. Er studierte Philosophie und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und gastierte seit 2003 auf diversen Lesebühnen und Poetry Slams in ganz Deutschland. 2006 gründete er die Lesebühne Lesedüne, die mittlerweile einmal im Monat im SO36 live zu erleben ist. 2005 startete sein erstes Soloprogramm mit dem Titel 'Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen'. Anschließend veröffentlichte Kling die Bücher 'Die Känguru Chroniken' und 'Das Känguru Manifest' (beide Ullstein-Velag), aus denen er regelmäßig in Buchhandlungen, Clubs und im TV vorliest. Außerdem brachte er mit seinen Lesedünen-Mitstreitern die Anthologie 'Über Wachen und Schlafen' bei Voland & Quist heraus, eine weitere Lesedünen-Geschichtensammlung folgt im Dezember 2015 unter dem Titel 'Über Arbeiten und Fertigsein' (beide Voland & Quist). Mit 'Prinzessin Popelkopf' erschien im September 2015
Rezensionen
"Der Autor der 'Känguru Chroniken' hat in seinem immerwährenden Kalender, der nur Montage hat (!), US-Präsident Trump treffsichere und aberwitzige Zitate in den Mund gelegt. Eine postfaktische Reise mit Esprit."
Matthias Glatthor, börsenblatt