Alltag, Aufbruch und Anstoß
19,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das fotografische Werk der mehrfach ausgezeichneten Pressefotografin Barbara Klemm glauben wir alle gut zu kennen. Im Herbst 2016 konnte das Freilichtmuseum Hessenpark Barbara Klemm dafür gewinnen, eine Auswahl an Fotografien aus Hessen für eine Sonderausstellung zusammenzustellen. Beim Betrachten dieser Aufnahmen lernen wir eine andere uns bisher so nicht unbedingt bekannte Barbara Klemm kennen. Zwar erinnern wir uns an ähnliche alltagskulturelle Aufnahmen von ihren Reisen aus aller Welt. Nun aber berühren uns die in lockerer Folge gereihten Szenen aus dem heimischen Alltag der 1970 bis…mehr

Produktbeschreibung
Das fotografische Werk der mehrfach ausgezeichneten Pressefotografin Barbara Klemm glauben wir alle gut zu kennen. Im Herbst 2016 konnte das Freilichtmuseum Hessenpark Barbara Klemm dafür gewinnen, eine Auswahl an Fotografien aus Hessen für eine Sonderausstellung zusammenzustellen. Beim Betrachten dieser Aufnahmen lernen wir eine andere uns bisher so nicht unbedingt bekannte Barbara Klemm kennen.
Zwar erinnern wir uns an ähnliche alltagskulturelle Aufnahmen von ihren Reisen aus aller Welt. Nun aber berühren uns die in lockerer Folge gereihten Szenen aus dem heimischen Alltag der 1970 bis 1990er Jahre ganz eigentümlich, denn es ist Teil unserer eigenen Geschichte, woran diese Bilder rühren.
  • Produktdetails
  • Verlag: Cocon Verlag
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: 1. März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 303mm x 217mm x 12mm
  • Gewicht: 536g
  • ISBN-13: 9783863143473
  • ISBN-10: 3863143477
  • Artikelnr.: 47607718
Autorenporträt
Barbara Klemm, 1939 in Münster geboren, ist seit 1959 bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung tätig, seit 1970 als Redaktionsfotografin mit den Schwerpunkten Politik und Feuilleton. Sie ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin und Honorarprofessorin an der FH Darmstadt. Werke von Barbara Klemm hängen beispielsweise im Stedelijk Museum in Amsterdam, im Museum Folkwang in Essen und im Kunstmuseum Dresden. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem im Jahr 2000 den Hessischen Kulturpreis. 2010 wird ihr der Max-Beckmann-Preis der Stadt Frankfurt verliehen und 2011 wurde sie mit dem "Orden pour le mérite" geehrt.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 01.04.2017

Vom Vergehen der Zeit in Hessen
Ein Fotoband von Barbara Klemm

"Barbara Klemm: Fotografien aus Hessen" lautet der Untertitel einer Ausstellung, die derzeit im Freilichtmuseum Hessenpark zu sehen ist. Er hätte auch "Fotografien von Hessen" lauten können. Denn auf den meisten Bildern sind Menschen zu sehen, oft sogar viele Menschen. Nicht selten ist es ein freundliches Gesicht, das die Bewohner unseres Landes zeigen, seien es die rennenden Kinder im Landschulheim auf der Wegscheide oder die Bauern, die auf einem Feld in der Wetterau eine Pause von der Feldarbeit machen. Wie alle anderen Bilder der Ausstellung zeigt auch diese Aufnahme, wie die Zeit vergeht. Nicht überall aber im gleichen Tempo: Wäre es nicht auf 1982 datiert, man schätzte die Bauernbrotzeit eher auf die sechziger Jahre. Und wer hätte gedacht, dass es schon 1974 Fitness-Räume in Altersheimen gab? Die Schau im Hessen-Park und der dazugehörige Bildband verzichten auf Fotografien von Politikern, für die die langjährige Redaktionsfotografin dieser Zeitung auch bekannt ist. Willy Brandt ist nur indirekt anwesend in den abwartenden Mienen der Arbeiter während seines Besuchs bei Opel. Es sind Alltagsszenen, Momente der Ekstase und der Langeweile, des Beisammenseins und der Einsamkeit. (ale.)

Die Ausstellung im Hessenpark ist noch bis zum 3. Dezember zu sehen. Der Begleitband "Alltag, Aufbruch und Anstoß" ist im Cocon Verlag erschienen und kostet 19,80 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main…mehr