Die Rote Lilie (eBook, ePUB) - France, Anatole
0,99 €

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Es sind politisch instabile Zeiten nach dem Deutsch-Französischen Krieg. Die hohe Pariser Gesellschaft, trifft sich in ihren Salons zu Gesprächen über Literatur, Kunst, Politik und neuestem Klatsch. Um ihrer tristen Ehe, die nur noch Schein ist, zu entfliehen, folgt Therese einer Einladung ins Haus ihrer Freundin Vivian Bell nach Florenz. Hier trifft sie auf den Bildhauer Jacques Dechartre, der ihr seine Liebe offenbart. Es folgen rauschhafte Tage der Leidenschaft, doch ein von ihr verheimlichtes früheres Verhältnis trübt das gemeinsame Glück. Zurück in Paris führt Dechartres Eifersucht schließlich zur Katastrophe.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.34MB
Produktbeschreibung
Es sind politisch instabile Zeiten nach dem Deutsch-Französischen Krieg. Die hohe Pariser Gesellschaft, trifft sich in ihren Salons zu Gesprächen über Literatur, Kunst, Politik und neuestem Klatsch. Um ihrer tristen Ehe, die nur noch Schein ist, zu entfliehen, folgt Therese einer Einladung ins Haus ihrer Freundin Vivian Bell nach Florenz. Hier trifft sie auf den Bildhauer Jacques Dechartre, der ihr seine Liebe offenbart. Es folgen rauschhafte Tage der Leidenschaft, doch ein von ihr verheimlichtes früheres Verhältnis trübt das gemeinsame Glück. Zurück in Paris führt Dechartres Eifersucht schließlich zur Katastrophe.
  • Produktdetails
  • Verlag: aristoteles
  • Erscheinungstermin: 20.12.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783733903886
  • Artikelnr.: 39992586
Autorenporträt
Anatole France, eigentlich Jacques-Francois Anatole Thibault (* Paris 1844, † La Bechellerie 1924), war eine literarische Karriere fast schon vorbestimmt. Der Sohn eines Buchhändlers erhielt eine klassische Ausbildung in Paris und arbeitete als Lektor sowie als Bibliothekar, später als Literaturkritiker. Er ist Vertreter des französischen Klassizismus, inspiriert von Voltaire und Fénelon. Mit "Sylvester Bonnard und sein Verbrechen" erschien 1885 sein erster wichtiger Roman, 1893 mit "Die Bratküche zur Königin Pedauque" sein berühmtester. Die Figur von Professor Bergeret, die in mehreren Werken auftaucht, gehört zu den bekanntesten literarischen Gestalten der französischen Literatur. Der Vertreter des französischen Klassizismus erhielt 1921 den Nobelpreis für Literatur, nicht zuletzt wegen des "wahrhaft gallischen Temperaments" seiner Werke.