14,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Petra Oelkers opulenter Roman über zwei Frauen im Hamburg der Belle Epoque.
Zwei Frauen, ein Traum. Freiheit
Sidonie Wartberger führt ein von materiellen Sorgen unberührtes Dasein in einer Villa an der Hamburger Außenalster. Doch die junge Ehefrau aus jüdischem Haus fühlt sich eingezwängt wie in ein Korsett. Sie träumt von einem anderen, viel freieren Leben.
Dora Lenau wohnt am unteren Ende der Stadt, im Hafenviertel, in kümmerlichen Verhältnissen. Sie träumt von finanzieller Unabhängigkeit, von einem kleinen Atelier für Avantgarde-Mode.
Als ihre Not am größten ist, kreuzen sich
…mehr

Produktbeschreibung
Petra Oelkers opulenter Roman über zwei Frauen im Hamburg der Belle Epoque.
Zwei Frauen, ein Traum. Freiheit

Sidonie Wartberger führt ein von materiellen Sorgen unberührtes Dasein in einer Villa an der Hamburger Außenalster. Doch die junge Ehefrau aus jüdischem Haus fühlt sich eingezwängt wie in ein Korsett. Sie träumt von einem anderen, viel freieren Leben.

Dora Lenau wohnt am unteren Ende der Stadt, im Hafenviertel, in kümmerlichen Verhältnissen. Sie träumt von finanzieller Unabhängigkeit, von einem kleinen Atelier für Avantgarde-Mode.

Als ihre Not am größten ist, kreuzen sich die Wege der beiden Frauen. Gemeinsam wagen sie es, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben ...
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Nr.26777
  • Verlag: Rowohlt Tb.; Polaris Verlag
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 411
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 134mm x 35mm
  • Gewicht: 492g
  • ISBN-13: 9783499267772
  • ISBN-10: 3499267772
  • Artikelnr.: 39962936
Autorenporträt
Oelker, Petra
Petra Oelker, geboren 1947, arbeitete als Journalistin und Autorin von Sachbüchern und Biographien. Mit «Tod am Zollhaus» schrieb sie den ersten ihrer erfolgreichen historischen Kriminalromane um die Komödiantin Rosina, neun weitere folgten. Zu ihren in der Gegenwart angesiedelten Romanen gehören «Der Klosterwald», «Die kleine Madonna» und «Tod auf dem Jakobsweg». Zuletzt begeisterte sie mit zwei Romanen, die zur Kaiserzeit spielen: «Ein Garten mit Elbblick» und «Das klare Sommerlicht des Nordens» sowie mit «Emmas Reise», einer Road Novel in der Zeit nach dem 30-jährigen Krieg.
Rezensionen
Die große Stärke des Romans ist die atmosphärisch dichte Beschreibung Hamburgs als aufstrebende Weltstadt mit gesellschaftlichen Gegensätzen.