Die Architektur des Mittelalters
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Vorbemerkungen Das Christentum als wichtigste architekturbestimmende Kraft des Mittelalters kann solange keine wirklichen kunstlerischen Traditionen entwickeln, wie die Kirche - im Romischen Imperium bis zum Mailander Edikt von 313 - im Un­ tergrund zu leben hat. Doch auch danach, bis etwa zum Jahre 1000, mussen die meisten der im Zusammenhang mit der Bildung derartiger Traditionen sich stellenden Fragen wegen mangelnder baulicher und schriftlicher Urkunden unbeantwortet bleiben. Allein der Vergleich uns namentlich bekannter Klo­ steranlagen vorkarolingischer und karolingischer Zeit mit den…mehr

Produktbeschreibung
Vorbemerkungen Das Christentum als wichtigste architekturbestimmende Kraft des Mittelalters kann solange keine wirklichen kunstlerischen Traditionen entwickeln, wie die Kirche - im Romischen Imperium bis zum Mailander Edikt von 313 - im Un­ tergrund zu leben hat. Doch auch danach, bis etwa zum Jahre 1000, mussen die meisten der im Zusammenhang mit der Bildung derartiger Traditionen sich stellenden Fragen wegen mangelnder baulicher und schriftlicher Urkunden unbeantwortet bleiben. Allein der Vergleich uns namentlich bekannter Klo­ steranlagen vorkarolingischer und karolingischer Zeit mit den erhaltenen bzw. einigermaGen sicher rekonstruierbaren Anlagen, der das Verhaltnis 80: 1 er­ gibt, deutet die Fragwurdigkeit des Bodens an, auf dem Zusammenhange her­ zustellen suchende Hypothesen sich bewegen mussen. Die Vielfalt romanischer Bauideen und ihre bisweilen mogliche regionale Ein­ grenzung laGt einerseits auf einen betonten Individualismus unterschiedlicher Ursache schlieGen, andererseits jedoch auch auf einen groGeren Konservati­ vismus, der seine Ursprunge vielleicht in der Tatsache hat, daG zur damaligen Zeit in der Regel viele klein ere Schulen existieren, in den en in erster Linie eine auf das Handwerkliche ausgerichtete Ausbildung vermittelt wird.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vieweg & Teubner / Vieweg+Teubner Verlag
  • 1982
  • Seitenzahl: 348
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1982
  • Deutsch
  • Abmessung: 302mm x 210mm x 22mm
  • Gewicht: 918g
  • ISBN-13: 9783528086824
  • ISBN-10: 3528086823
  • Artikelnr.: 24610646
Autorenporträt
Dr.-Ing. habil. H. Hofrichter ist Professor für Baugeschichte/ Geschichte des Städtebaues/ Denkmalpflege am Institut für Architektur, Raum- und Umweltplanung, Bauingenieurwesen der Universität Kaiserslautern.
Inhaltsangabe
Allgemeine Einführung.
Vorbemerkungen.
Bauherr
Architekt
Bauhandwerker.
Baumaterial und Bautechnik / Bauteile und Baugefüge.
Baudekoration.
Frühes Christentum.
Kulturgeschichtlicher Überblick / Allgemeine Anmerkungen zur Architektur.
Baumaterial und Bautechnik / Bauteile und Baugefüge.
Baudekoration.
Sakralbau.
Zentralbau.
Longitudinalbau.
Byzanz.
Kulturgeschichtlicher Überblick / Allgemeine Anmerkungen zur Architektur.
Baumaterial und Bautechnik / Bauteile und Baugefüge.
Baudekoration.
Sakralbau.
Longitudinalbau.
Zentralbau.
Klosteranlagen.
Profanbau.
Palastbau.
Allgemeiner Wohnbau.
Festungsbau.
Ingenieurbau.
Merowingische / Karolingische Zeit.
Kulturgeschichtlicher Überblick / Allgemeine Anmerkungen zur Architektur.
Sakralbau.
Longitudinalbau der Merowingerzeit.
Zentralbau der Merowingerzeit.
Zentralbau der Karolingerzeit.
Longitudinalbau der Karolingerzeit.
Klosteranlagen.
Profanbau.
Romanik.
Kulturgeschichtlicher Überblick / Allgemeine Anmerkungen zur Architektur.
Bauherr
Architekt
Bauhandwerker.
Baumaterial und Bautechnik / Bauteile und Baugefüge.
Baudekoration.
Sakralbau.
Frankreich.
Italien.
Deutschland.
a) Frühromanik.
b) Hochromanik.
c) Spätromanik.
Klosteranlagen.
Profanbau.
Pfalz.
Allgemeiner Wohnbau.
Festungsbau.
Gotik.
Kulturgeschichtlicher Überblick / Allgemeine Anmerkungen zur Architektur.
Bauherr
Architekt
Bauhandwerker.
Baumaterial und Bautechnik / Bauteile und Baugefüge.
Baudekoration.
Sakralbau.
Frankreich.
a) Frühgotik.
b) Hochgotik.
c) Spätgotik.
Deutschland.
a) Französischer Einfluß.
b) "Sondergotik".
England.
a) Early English.
b) Decorated Style.
c) Perpendicular Style.
Italien.
Spanien.
a) Frühgotik.
b) Hochgotik.
c) Spätgotik.
Portugal.
Klosteranlagen.
Profanbau.
Städtebau.
Allgemeiner Wohnbau.
Öffentliche Bauten.
Festungsbau.
Bildteil.