Tarifierung von Weiterbildung - Seitz, Beate
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die vorliegende Arbeit entstand als Dissertation im Rahmen des Teilprojektes "Panelstudie zur technischen, betrieblichen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung beim Einsatz flexibler Arbeitssysteme in der gewerblichen Wirt schaft" des Sonderforschungsbereichs 187 an der sozialwissenschaftlichen FakuWit der Ruhr-Universitat Bochum. Mein besonderer Dank gilt Prof. Dr. Ulrich Widmaier, der sowohl die Anregung zu dieser Untersuchung gegeben als auch die Betreuung iibernommen hat. Prof. Dr. Rolf G. Heinze danke ich fur die Ubernahme des Korreferats sowie fur konstruktive Kritik, die zu ei nem…mehr

Produktbeschreibung
Die vorliegende Arbeit entstand als Dissertation im Rahmen des Teilprojektes "Panelstudie zur technischen, betrieblichen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung beim Einsatz flexibler Arbeitssysteme in der gewerblichen Wirt schaft" des Sonderforschungsbereichs 187 an der sozialwissenschaftlichen FakuWit der Ruhr-Universitat Bochum. Mein besonderer Dank gilt Prof. Dr. Ulrich Widmaier, der sowohl die Anregung zu dieser Untersuchung gegeben als auch die Betreuung iibernommen hat. Prof. Dr. Rolf G. Heinze danke ich fur die Ubernahme des Korreferats sowie fur konstruktive Kritik, die zu ei nem strukturierten Aufbau der Arbeit beigetragen hat. Ausdrucklich mochte ich mich bei meinen Kollegen und Freunden Dr. Pe ter Hauptmanns und Dr. Klaus Schubert bedanken, die die Arbeit von Anfang an wohlwohlend begleitet und durch ihre inhaltlichen Anregungen wichtige Impulse fUr die Prazisierung der Fragestellung gegeben haben. Dr. Josef Schmid danke ich fiir das stets kritische Hinterfragen meiner Argumentati onsweise, das wesentlich zum Gelingen der Arbeit beigetragen hat. Insbesondere bedanke ich mich bei meinen Kollegen und Kolleginnen des Teilprojektes, die mir immer den Freiraum fUr die Erstellung dieser Arbeit gewiihrt haben: Dr. Louise Dye, Dr. Rainer Freriks, Hiltrud Niggemann, Bar bara Ostendorf, Wolfgang Rogalski, Dr. Rainer Saurwein, Jan Schiitte. Ferner gilt mein Dank Mamie SchlUter, die bereitwillig die miihevolle und langweilige Aufgabe des Korrekturlesens iibernommen hat.
  • Produktdetails
  • Neue Informationstechnologien und flexible Arbeitssysteme Bd.14
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1997.
  • Seitenzahl: 220
  • Erscheinungstermin: 30. Januar 1997
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 17mm
  • Gewicht: 328g
  • ISBN-13: 9783810015716
  • ISBN-10: 3810015717
  • Artikelnr.: 06336714
Inhaltsangabe
1. Einleitung.- 2. Probleme der Qualifizierung: Technik, Arbeitsorganisation und institutionelle Rahmenbedingungen.- 2.1. Veränderte Produktionsbedingungen: Der Zusammenhang von Technik, Arbeitsorganisation und Qualifikation.- 2.1.1. Rationalisierungspfade.- 2.1.1.1. Vom Taylorismus zum Neotaylorismus und Neofordismus.- 2.1.1.2. Ein neuer Rationalisierungstyp? Systemische Rationalisierung.- 2.1.1.3. Neue Produktionskonzepte.- 2.1.2. Rationalisierung und Qualifikationsentwicklung.- 2.1.3. Die Relevanz der Qualifikationsentwicklung für das Problem Weiterbildung.- 2.2. Berufliche Weiterbildung und Qualifizierung: begriffliche Eingrenzung.- 2.2.1. Weiterbildung: ein vielschichtiger Begriff.- 2.2.2. Der Stellenwert von beruflicher Weiterbildung: Differenzierung nach Interessen.- 2.2.3. Normative Besetzungen des Begriffs Qualifizierung.- 2.3. Berufliche Weiterbildung in der Bundesrepublik Deutschland.- 2.3.1. Rechtliche Rahmenbedingungen.- 2.3.2. Beteiligung an beruflicher Weiterbildung.- 2.3.3. Wirkungen der betrieblichen Weiterbildungspraxis: Segmentierung der Belegschaften.- 2.4. Zwischenfazit: Weiterbildung zwischen Notwendigkeit und Chance.- 3. Probleme der Durchsetzung: Der Aushandlungsprozeß auf der Tarifvertragsebene.- 3.1. Rahmenbedingungen des Aushandlungsprozesses: Die rechtlichen und ökonomischen Bedingungen der industriellen Beziehungen.- 3.1.1. Die rechtlichen Bedingungen: Grundlage für eine hohe Stabilität.- 3.1.1.1. Das Tarifvertragssystem.- 3.1.1.2. Das Betriebsverfassungsgesetz.- 3.1.2. Die ökonomischen und sozialen Bedingungen: Veränderungen der industriellen Beziehungen und der Tarifpolitik.- 3.2. Die kollektiven Akteure im Durchsetzungsprozeß.- 3.2.1. Gewerkschaften.- 3.2.2. Arbeitgeberverbände.- 3.3. Optionen und Probleme bei der Regulierung eines individuellen Weiterbildungsanspruchs.- 3.3.1. Die Bedingungen kollektiven Handelns.- 3.3.2. Probleme einer qualifikationsorientierten Tarifpolitik.- 3.3.2.1. Interessenkonflikte innerhalb der Gewerkschaft.- 3.3.2.2. Lokaler Handlungszwang und universaler Legitimationsanspruch der Gewerkschaft.- 3.3.2.3. Interessenkonflikt innerhalb des Arbeitgeberverbandes.- 3.4. Tarifliche Regulierungen zur beruflichen Weiterbildung in der Metallindustrie.- 3.5. Probleme einer tariflichen Regulierung der betrieblichen Weiterbildung.- 3.6. Zwischenfazit: Durchsetzungsfähigkeit eines individuellen Weiterbildungsanspruchs.- 4. Probleme der Vermittlung: Neue Aufgaben für die Verbände.- 4.1. Die Differenz zwischen der tariflichen und der betrieblichen Verhandlungsebene.- 4.2. Das Mehr-Ebenen-Problem bei qualitativer Tarifpolitik.- 4.3. Die Überbrückung der Schnittstelle.- 4.3.1. Vermittlung im Tarifvertragssystem.- 4.3.2. Vermittlung zwischen Gewerkschaft und Betriebsräten.- 4.3.3. Vermittlung zwischen Arbeitgeberverband und Unternehmensleitung.- 4.4. Zwischenfazit: Konsequenzen der Vermittlungs(un)fähigkeit.- 5. Probleme der Umsetzung: Der Aushandlungsprozeß auf der Betriebsebene.- 5.1. Rechtliche Rahmenbedingungen der betrieblichen Weiterbildung.- 5.2. Die Akteure des betrieblichen Aushandlungsprozesses.- 5.2.1. Die Kompetenzprobleme des Betriebsrats.- 5.2.2. Handlungsmöglichkeiten und -probleme der Unternehmensleitung.- 5.3. Der betriebliche AushandlungsprozeB.- 5.3.1. Betriebsvereinbarungen.- 5.3.2. Der Lohn- und Gehaltsrahmentarifvertrag I.- 5.4. Zwischenfazit: Umsetzung eines individuellen Weiterbildungsanspruchs.- 6. Ergebnisse und Ausblick.