Früher 9,99 €
Jetzt nur 5,00 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
3 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!
    Broschiertes Buch

Schon Reichskanzler Bismarck wusste um die besondere Beziehung zwischen Deutschland und Russland und konstatierte, dass ein gutes Verhältnis der beiden zueinander Frieden und Stabilität in Europa bringe. Trotz dieser Erkenntnis
führte Deutschland in nachfolgenden Jahren zwei verheerende Kriege gegen Russland, die Millionen Opfer kosteten. Und nun steht ein neuer Kalter Krieg vor der Tür, deutsche Panzer gelangen ins Baltikum und in die Ukraine!
Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann nehmen das deutsch-russische Sonderverhältnis, das seit jeher zwischen Affinität und Abneigung schwankt,
…mehr

Produktbeschreibung
Schon Reichskanzler Bismarck wusste um die besondere Beziehung zwischen Deutschland und Russland und konstatierte, dass ein gutes Verhältnis der beiden zueinander Frieden und Stabilität in Europa bringe. Trotz dieser Erkenntnis

führte Deutschland in nachfolgenden Jahren zwei verheerende Kriege gegen Russland, die Millionen Opfer kosteten. Und nun steht ein neuer Kalter Krieg vor der Tür, deutsche Panzer gelangen ins Baltikum und in die Ukraine!

Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann nehmen das deutsch-russische Sonderverhältnis, das seit jeher zwischen Affinität und Abneigung schwankt, unter die Lupe. Die historischen Erfahrungen aufgreifend, plädieren sie für ein gegenseitiges Verständnis, mehr noch: für eine enge Kooperation, die beiden Seiten zum Vorteil gereicht. Ein Appell für ein friedliches und gedeihliches Miteinander und eine unverzichtbare Argumentationshilfe für alle, die sich Aufklärung statt Propaganda wünschen und mitreden wollen, wenn es um die Gestaltung der außenpolitischen Beziehung zweier großer Staaten geht, von deren Verhältnis auch der Frieden in Europa abhängt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Edition Berolina
  • Seitenzahl: 234
  • Erscheinungstermin: 27. März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 180mm x 19mm
  • Gewicht: 230g
  • ISBN-13: 9783958410572
  • ISBN-10: 395841057X
  • Artikelnr.: 51569880
Autorenporträt
Christiane Reymann, Jahrgang 1949, und Wolfgang Gehrcke, Jahrgang 1943, sind verheiratet. Reymann ist Journalistin, Politologin und Soziologin. Sie ist Mitglied der Partei Die Linke und dort Sprecherin der Frauen-Arbeitsgemeinschaft »Lisa«. Gehrcke ist seit 1998 bis 2002 und dann von 2005 bis heute als Bundestagsabgeordneter der Partei Die Linke tätig und engagiert sich vor allem für eine friedliche Außenpolitik. Aus seiner Feder stammen eine Reihe von Büchern und Broschüren. Christiane Reymann, Jahrgang 1949, und Wolfgang Gehrcke, Jahrgang 1943, sind verheiratet. Reymann ist Journalistin, Politologin und Soziologin. Sie ist Mitglied der Partei Die Linke und dort Sprecherin der Frauen-Arbeitsgemeinschaft »Lisa«. Gehrcke ist seit 1998 bis 2002 und dann von 2005 bis heute als Bundestagsabgeordneter der Partei Die Linke tätig und engagiert sich vor allem für eine friedliche Außenpolitik. Aus seiner Feder stammen eine Reihe von Büchern und Broschüren.