Mein großes Buch vom Weltall - Baumann, Anne-Sophie
24,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Was ist eine Supernova? Wie trainieren Astronauten für ihre Mission im All? Wozu tragen sie einen Raumanzug? Welche Raketen gibt es und wie funktionieren sie? Dieses Buch im Riesenformat nimmt Kinder mit auf Entdeckungsreise durch die unendlichen Weiten des Alls. Die kleinen Weltraumforscher dürfen Astronaut auf der Internationalen Raumstation werden, einem Raketenstart zusehen, auf Mond und Mars landen, die Erde aus dem All betrachten und die Planeten unseres Sonnensystems kennenlernen. 40 Klapp- und Spielelemente geben dabei verblüffende Einblicke in die Weltraumfahrt. Das Universum zum…mehr

Produktbeschreibung
Was ist eine Supernova? Wie trainieren Astronauten für ihre Mission im All? Wozu tragen sie einen Raumanzug? Welche Raketen gibt es und wie funktionieren sie? Dieses Buch im Riesenformat nimmt Kinder mit auf Entdeckungsreise durch die unendlichen Weiten des Alls. Die kleinen Weltraumforscher dürfen Astronaut auf der Internationalen Raumstation werden, einem Raketenstart zusehen, auf Mond und Mars landen, die Erde aus dem All betrachten und die Planeten unseres Sonnensystems kennenlernen. 40 Klapp- und Spielelemente geben dabei verblüffende Einblicke in die Weltraumfahrt.
Das Universum zum Entdecken und Staunen im XXL-Format - auf ins Abenteuer Weltall!
Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren
  • Produktdetails
  • Verlag: Gerstenberg Verlag
  • Originaltitel: Espace Animé
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 24
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 335mm x 225mm x 32mm
  • Gewicht: 1134g
  • ISBN-13: 9783836959612
  • ISBN-10: 3836959615
  • Artikelnr.: 47996564
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 08.07.2018

Für den Tisch Kinder unternehmen gern Zimmerreisen. Träumen sich mit einem Abenteuer- oder Reisebuch, einem Atlas oder Globus in die fernste Ferne. Die exotischen Namen, die sich da in Großbuchstaben über die ganze Seite oder fast die halbe Kugel hinziehen oder, im Gegenteil, winzig klein auf Bergkuppen und Inselchen gekritzelt und kaum zu entziffern sind, locken nach Afrika oder Südamerika, in die Antarktis oder die Südsee. Dort muss das Leben doch ganz anders sein! Leider sind die allermeisten Berge schon bestiegen, die Meere befahren, die Küsten erkundet und gibt es keine unbekannte Insel mehr zu entdecken. Ach, die Erde ist allzu gut vermessen! Kann man sich noch irgendwo verirren? Von Ländern, Wäldern, Flüssen erzählen, wo noch niemand war, ja, von denen noch nicht mal jemand gehört hat? So denken Kinder, wenn sie, die Eltern haben das Licht ausgeknipst, schlaflos in ihren Betten liegen, und dann stehen sie auf und gehen zum Fenster und schauen hinaus. Und was sehen sie da? Den Nachthimmel, den Mond, die Sterne. Und ja, das ist es doch, da müssen sie hinauf, ins All! Das letzte große Abenteuer! Abflug in zehn Sekunden!

Zwei Bücher helfen den jungen Kosmonautinnen und Astronauten, sich ein Bild von dem zu machen, was sie auf einer solchen Reise erwartet. Von den enormen Kräften, Geschwindigkeiten und Dimensionen, und von den Lebensbedingungen an Bord eines Raumschiffs. Das sehr gut aufgebaute, übersichtliche, schlicht und poetisch illustrierte "Space Kids" aus dem Gestalten-Verlag erklärt zunächst die wichtigsten Erscheinungen unseres Sonnensystems und entführt dann mit einer rasend schnellen Rakete in den Weltraum, wo es, kaum angekommen, zu einem "Spaziergang" und zur Landung auf dem Mond einlädt, bevor es zur Erde zurückgeht, dem einzigen uns bekannten Planeten, auf dem wir ohne technische Hilfsmittel überleben können. Je eine Doppelseite ist einem Thema gewidmet, so lässt sich der Abenteuerflug gut dosieren und über das Gelesene nachdenken. Am Ende des Buches findet sich ein Glossar, das die wichtigsten Begriffe erklärt. Das Buch eignet sich zum gemeinsamen Lesen und Betrachten, animiert zu schönen Gesprächen wie auch zum Selberlesen, das allerdings erst ab etwa dem dritten Schuljahr.

Das im Gerstenberg-Verlag erschienene "Große Buch vom Weltall" ist dagegen inhaltlich etwas elaborierter und vor allem durch seine vielen Klappen und Spielelemente reizvoll. Selbst nach Tagen unermüdlichen (Vor-)Lesens und Betrachtens hat man noch nicht alles entdeckt. Ganz so, wie es auf einer Abenteuerreise sein soll.

beha.

Steve Parker / Andrea de Santis: "Space Kids - Eine Einführung in den Weltraum". Kleine Gestalten, 40 Seiten, 19,90 Euro, ab sechs Jahren.

Anne-Sophie Baumann / Olivier Latyk: "Mein großes Buch vom Weltall". Gerstenberg, 24 Seiten, 24,95 Euro, ab sechs Jahren

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr