Zeitgemäßes über Krieg und Tod. Warum Krieg? Der Briefwechsel mit Albert Einstein - Freud, Sigmund
4,40 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

»Alles, was die Kulturentwicklung fördert, arbeitet auch gegen den Krieg.« Mit diesen Worten schließt Freud 1933 seinen kurzen Briefwechsel mit Einstein, der im gleichen Jahr vom Völkerbund unter dem Titel 'Warum Krieg?' veröffentlicht wurde. Freuds 'Zeitgemäßes über Krieg und Tod' datiert bereits aus dem Jahr 1915. Der in der Zeitschrift 'Imago' erschienene Text ist eines der frühesten Dokumente über das Entsetzen, das der Stellungskrieg und die Materialschlachten des Ersten Weltkriegs hervorrief. Diese kommentierte Ausgabe gibt beide Texte nach den Erstdrucken wieder.…mehr

Produktbeschreibung
»Alles, was die Kulturentwicklung fördert, arbeitet auch gegen den Krieg.« Mit diesen Worten schließt Freud 1933 seinen kurzen Briefwechsel mit Einstein, der im gleichen Jahr vom Völkerbund unter dem Titel 'Warum Krieg?' veröffentlicht wurde. Freuds 'Zeitgemäßes über Krieg und Tod' datiert bereits aus dem Jahr 1915. Der in der Zeitschrift 'Imago' erschienene Text ist eines der frühesten Dokumente über das Entsetzen, das der Stellungskrieg und die Materialschlachten des Ersten Weltkriegs hervorrief. Diese kommentierte Ausgabe gibt beide Texte nach den Erstdrucken wieder.
  • Produktdetails
  • Reclams Universal-Bibliothek 18924
  • Verlag: Reclam, Ditzingen
  • Seitenzahl: 102
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 147mm x 95mm x 10mm
  • Gewicht: 60g
  • ISBN-13: 9783150189245
  • ISBN-10: 3150189241
  • Artikelnr.: 35706772
Autorenporträt
Sigmund Freud, 1856 in Freiberg (Mähren) geboren, wandte sich nach dem Medizinstudium während eines Studienaufenthalts in Paris der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.
Inhaltsangabe
Sigmund Freud: Zeitgemäßes über Krieg und Tod (1915)
Albert Einstein / Sigmund Freud: Warum Krieg? Briefwechsel (1932)

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Nachwort
Literaturhinweise
Andere Kunden kauften auch