39,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) reformiert das SGB IX in Stufen. Mit der ersten Stufe 2017 haben sich die Rechte der Schwerbehindertenvertretungen grundlegend geändert. Eine Vielzahl neuer Regelungen hat das Ehrenamt der Schwerbehindertenvertretung gestärkt. Zum 1.1.2018 tritt die zweite Stufe des BTHG mit neuer Erstfassung des SGB IX in Kraft: - Teil 1 enthält das "neue" Teilhaberecht - Die Überführung der Eingliederungshilfe vom SGB XII in das SGB IX wird im Teil 2 vorbereitet - Die "Besonderen Regelungen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen (Schwerbehindertenrecht)" finden sich nun in…mehr

Produktbeschreibung
Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) reformiert das SGB IX in Stufen. Mit der ersten Stufe 2017 haben sich die Rechte der Schwerbehindertenvertretungen grundlegend geändert. Eine Vielzahl neuer Regelungen hat das Ehrenamt der Schwerbehindertenvertretung gestärkt.
Zum 1.1.2018 tritt die zweite Stufe des BTHG mit neuer Erstfassung des SGB IX in Kraft:
- Teil 1 enthält das "neue" Teilhaberecht
- Die Überführung der Eingliederungshilfe vom SGB XII in das SGB IX wird im Teil 2 vorbereitet
- Die "Besonderen Regelungen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen (Schwerbehindertenrecht)" finden sich nun in einem Teil 3
Das bedeutet: Ein Großteil der Paragrafen des SGB IX ist inhaltlich neu gefasst und neu nummeriert. Die "Hausnummern" (die Paragrafenzählung) verschieben sich. War der Zusatzurlaub bisher beispielsweise in
125 SGB IX geregelt, befindet er sich jetzt in
208 SGB IX.
In der Reformauflage 2018 berücksichtigen die Autoren des Basiskommentars diese ersten Stufen des Bundesteilhabegesetzes. Insbesondere setzen sich die Autoren kritisch mit den neuen Regelungen für die Schwerbehindertenvertretungen auseinander: Welche Verbesserungen wirken in der Praxis wie, welche Handlungsmöglichkeiten bieten sich für die Schwerbehindertenvertretungen?
Autoren:
Werner Feldes, Ressort Vertrauensleute und Betriebspolitik der IG Metall-Vorstandsverwaltung, Frankfurt am Main
Bettina Krämer, LL.M., Gewerkschaftliches Centrum für Revision und Europäisches Recht, DGB Rechtsschutz GmbH, Rechtsanwältin
Rainer Rehwald, Jurist und Referent, ehemals Ressort Arbeits- und S ozialrecht beim Vorstand der IG Metall
Bernd Westermann, langjähriger Richter am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Essen
  • Produktdetails
  • Basiskommentar
  • Verlag: Bund-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: .376636723, 376636723
  • 14., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 544
  • Erscheinungstermin: 16. April 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 113mm x 36mm
  • Gewicht: 478g
  • ISBN-13: 9783766367235
  • ISBN-10: 3766367234
  • Artikelnr.: 50114727
Autorenporträt
Feldes, Werner
Systemischer Supervisor und Organisationsberater im Fachbereich Betriebs- und Branchenpolitik der Industriegewerkschaft Metall. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Recht behinderter Menschen.

Krämer, Bettina
LL.M., arbeitet bei der DGB Rechtsschutz GmbH Ulm

Rehwald, Rainer
Jurist im Ressort Arbeitsrecht beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt/Main

Westermann, Bernd
Richter am Landessozialgericht Nordrhein -Westfalen

Helbig, Silvia
Referatsleiterin für Schwerbehindertenrecht/ Berufliche Reha in der Abteilung Arbeitsmarktpolitik beim DGB-Bundesvorstand und Mitglied im Beirat zur Teilhabe behinderter Menschen beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales.