Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie - Grundmann, Thomas
29,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Die Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie gehört in die Reihe der "analytischen Einführungen" in die Disziplinen der Philosophie. Das Buch führt in die wichtigsten Grundfragen und -probleme der Erkenntnistheorie ein und enthält eine ausführliche Darstellung von Positionen und Argumenten aus der gegenwärtigen Diskussion. Es soll dem Leser dabei als kritische Orientierungshilfe dienen. Behandelt werden u.a. die erkenntnistheoretischen Grundbegriffe (Überzeugung, Wahrheit, Wissen und Rechtfertigung) sowie unterschiedliche Antworten auf die Fragen nach der Struktur, dem Umfang und den…mehr

Produktbeschreibung
Die Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie gehört in die Reihe der "analytischen Einführungen" in die Disziplinen der Philosophie. Das Buch führt in die wichtigsten Grundfragen und -probleme der Erkenntnistheorie ein und enthält eine ausführliche Darstellung von Positionen und Argumenten aus der gegenwärtigen Diskussion. Es soll dem Leser dabei als kritische Orientierungshilfe dienen. Behandelt werden u.a. die erkenntnistheoretischen Grundbegriffe (Überzeugung, Wahrheit, Wissen und Rechtfertigung) sowie unterschiedliche Antworten auf die Fragen nach der Struktur, dem Umfang und den Quellen menschlichen Wissens. Die spezifischen Wissensarten kommen ausführlich zur Sprache (neben der Wahrnehmung insbesondere apriorisches Wissen, Erinnerung, Selbstwissen sowie sozialer Wissenstransfer und nicht-deduktive Schlussverfahren). Ein besonderes Augenmerk wird auf die Rolle der Erkenntnistheorie innerhalb der Philosophie sowie ihr Verhältnis zu den Einzelwissenschaften gelegt.
  • Produktdetails
  • De Gruyter Studienbuch
  • Verlag: De Gruyter
  • Seitenzahl: 608
  • Deutsch
  • Abmessung: 206mm x 135mm x 33mm
  • Gewicht: 1037g
  • ISBN-13: 9783110176223
  • ISBN-10: 311017622X
  • Artikelnr.: 21407836
Autorenporträt
Thomas Grundmann, Universität zu Köln.