12,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Wie wird das Gehirn schon im Mutterleib geprägt? Was passiert, wenn man verliebt ist? Wie lässt sich Religiosität neurologisch erklären? Und wie Homo- und Heterosexualität? Der renommierte Hirnforscher Dick Swaab begleitet in seinem Buch den Menschen von der Entstehung der Eizelle bis zum Tod - und beschreibt, welch entscheidende Rolle in allen Lebensphasen das Gehirn auf unser Verhalten hat.
"Swaabs Buch ist verständlich und ohne viel Hirnjargon geschrieben, vielseitig, entzaubernd bis zur Provokation und im besten Sinne aufklärend." Psychologie heute
"Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite." Spektrum der Wissenschaft
…mehr

Produktbeschreibung
Wie wird das Gehirn schon im Mutterleib geprägt? Was passiert, wenn man verliebt ist? Wie lässt sich Religiosität neurologisch erklären? Und wie Homo- und Heterosexualität? Der renommierte Hirnforscher Dick Swaab begleitet in seinem Buch den Menschen von der Entstehung der Eizelle bis zum Tod - und beschreibt, welch entscheidende Rolle in allen Lebensphasen das Gehirn auf unser Verhalten hat.

"Swaabs Buch ist verständlich und ohne viel Hirnjargon geschrieben, vielseitig, entzaubernd bis zur Provokation und im besten Sinne aufklärend." Psychologie heute

"Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite."
Spektrum der Wissenschaft
  • Produktdetails
  • Knaur Taschenbücher Nr.78513
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Seitenzahl: 512
  • Erscheinungstermin: 1. November 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 128mm x 41mm
  • Gewicht: 500g
  • ISBN-13: 9783426785133
  • ISBN-10: 3426785137
  • Artikelnr.: 38071351
Autorenporträt
Swaab, Dick
Dick Swaab, geboren 1944, war Professor für Neurobiologie an der Universität Amsterdam und dreißig Jahre lang Direktor des Niederländischen Instituts für Hirnforschung. 1985 gründete er die Niederländische Gehirnbank, die er bis 2005 leitete. Dick Swaab war 1996 Gastprofessor am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München und hält sich bis heute oft zu Forschungszwecken in Deutschland und Österreich auf. Bei Droemer erschien 2011 "Wir sind unser Gehirn", für das er 2014 in Berlin den renommierten ECNP Media Award erhielt.
Rezensionen
"Was uns als Menschen ausmacht, hängt nur vom Gehirn ab: Wir sind unser Gehirn lautet daher - völlig zu recht - der Titel des Buches von Dick Swaab, in dem der renommierte niederländische Neurologe das Denken und Handeln, Leiden und Lieben des Homo Sapiens auf populärwissenschaftliche, aber durchaus anspruchsvolle Weise darstellt." -- Nordbayern.de, 01.03.2012

"Es gibt viele herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Hirnforschung. Einer von ihnen ist der renommierte niederländische Hirnforscher Dick Swaab. Sein aktuelles Buch (...) ist ein Muss für alle Studenten der Neurobiologie, der Medizin und der Psychologie - und natürlich für alle anderen, die sich für ihre grauen Zellen interessieren. (...) Ohne mit der sonst in solchen Lektüren üblichen Vermittlung von Grundlagen zu den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten unseres Gehirns zu langweilen, fesselt er den Leser von der ersten bis zur letzten Seite." -- Spektrum der Wissenschaft, 16.02.2012

"Der Versuch mit Dick Swaab zusammen sein Gehirn kennenzulernen, lässt mich bei mir Ankommen!" -- Buchblog - Bücher verändern Leben, 26.09.2011

"Herr Swaab ist wie ein geduldiger Lehrer der seine Schüler immer wieder an die Hand nimmt und sie sicher durch die schweren, unverständlichen Begriffe leitet, bis man am Buchende ankommt und mehr oder weniger begreift wie wichtig und komplex unser eigenes Gehirn ist, wieso wir das Gute vom Bösen unterscheiden und was Schuld und Buße ist. Er zeigt und wofür wir selber verantwortlich sind und wo wir keinen Einfluss auf unsere Entscheidungen haben und inwieweit wir unser Leben steuern können. Willst Du Dich verstehen? Dann musst Du Dein Gehirn kennen! Und dafür ist dieses Buch der beste Einstieg." -- WoWasWann.de, 06.11.2013

"Spannend, aber nicht wertfrei: Der Neurobiologe Dick Swaab untersucht Phänomene wie Liebe, Moral, Religion oder Tod auf ihre jeweiligen Wechselwirkungen mit unserem Gehirn." -- Kleine Zeitung, 01.01.2012

"Swaabs Buch ist verständlich und ohne viel Hirnjargon geschrieben, vielseitig, entzaubernd bis zur Provokation und im besten Sinne aufklärend." -- Psychologie Heute, November 2012
…mehr
"Einen besonderen Schwerpunkt legt Swaab auf die fötale und frühkindliche Entwicklung, weil dort die entscheidenden Weichen für die Gehirnentwicklung gestellt werden. Er schlägt den Bogen bis zu Moral- und Religionsfragen, wobei er einerseits nicht von einer Existenz Gottes ausgeht und andererseits zugleich die religiöse Neigung des Gehirns vor allem im Blick auf individuelle Störungen und gesellschaftliche Auswirkungen aufschlussreich findet." Publik Forum , 28.08.2015