Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Wie die grauen Zellen über unser Leben bestimmen Wie wird das Gehirn schon im Mutterleib geprägt? Was passiert, wenn man verliebt ist? Wie lässt sich Religiosität neurologisch erklären? Und wie Homo und Heterosexualität? Der renommierte Hirnforscher Dick Swaab begleitet in seinem Buch den Menschen von der Entstehung der Eizelle bis zum Tod und beschreibt, welchen entscheidenden Einfluss das Gehirn in allen Lebensphasen auf unser Verhalten nimmt. "Dick Swaab gelingt es wunderbar, das Thema einem breiten Publikum zu vermitteln." NRC Handelsblad…mehr

Produktbeschreibung
Wie die grauen Zellen über unser Leben bestimmen
Wie wird das Gehirn schon im Mutterleib geprägt? Was passiert, wenn man verliebt ist? Wie lässt sich Religiosität neurologisch erklären? Und wie Homo und Heterosexualität? Der renommierte Hirnforscher Dick Swaab begleitet in seinem Buch den Menschen von der Entstehung der Eizelle bis zum Tod und beschreibt, welchen entscheidenden Einfluss das Gehirn in allen Lebensphasen auf unser Verhalten nimmt.
"Dick Swaab gelingt es wunderbar, das Thema einem breiten Publikum zu vermitteln." NRC Handelsblad
  • Produktdetails
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Originaltitel: Wij zijn ons brein
  • Seitenzahl: 480
  • Erscheinungstermin: 26. September 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 140mm
  • Gewicht: 712g
  • ISBN-13: 9783426275689
  • ISBN-10: 3426275686
  • Artikelnr.: 33357902
Autorenporträt
Dick Swaab, geboren 1944, gilt als einer der international führenden Hirnforscher. Er war Professor für Neurobiologie an der Universität Amsterdam und dreißig Jahre lang Direktor des Niederländischen Instituts für Hirnforschung. Für seine Forschung erhielt er zahlreiche Preise.
Rezensionen
"Was uns als Menschen ausmacht, hängt nur vom Gehirn ab: Wir sind unser Gehirn lautet daher - völlig zu recht - der Titel des Buches von Dick Swaab, in dem der renommierte niederländische Neurologe das Denken und Handeln, Leiden und Lieben des Homo Sapiens auf populärwissenschaftliche, aber durchaus anspruchsvolle Weise darstellt." -- Nordbayern.de, 01.03.2012

"Es gibt viele herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Hirnforschung. Einer von ihnen ist der renommierte niederländische Hirnforscher Dick Swaab. Sein aktuelles Buch (...) ist ein Muss für alle Studenten der Neurobiologie, der Medizin und der Psychologie - und natürlich für alle anderen, die sich für ihre grauen Zellen interessieren. (...) Ohne mit der sonst in solchen Lektüren üblichen Vermittlung von Grundlagen zu den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten unseres Gehirns zu langweilen, fesselt er den Leser von der ersten bis zur letzten Seite." -- Spektrum der Wissenschaft, 16.02.2012

"Der Versuch mit Dick Swaab zusammen sein Gehirn kennenzulernen, lässt mich bei mir Ankommen!" -- Buchblog - Bücher verändern Leben, 26.09.2011

"Herr Swaab ist wie ein geduldiger Lehrer der seine Schüler immer wieder an die Hand nimmt und sie sicher durch die schweren, unverständlichen Begriffe leitet, bis man am Buchende ankommt und mehr oder weniger begreift wie wichtig und komplex unser eigenes Gehirn ist, wieso wir das Gute vom Bösen unterscheiden und was Schuld und Buße ist. Er zeigt und wofür wir selber verantwortlich sind und wo wir keinen Einfluss auf unsere Entscheidungen haben und inwieweit wir unser Leben steuern können. Willst Du Dich verstehen? Dann musst Du Dein Gehirn kennen! Und dafür ist dieses Buch der beste Einstieg." -- WoWasWann.de, 06.11.2013

"Swaabs Buch ist verständlich und ohne viel Hirnjargon geschrieben, vielseitig, entzaubernd bis zur Provokation und im besten Sinne aufklärend." -- Psychologie Heute, November 2012
…mehr
"Es gibt viele herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Hirnforschung. Einer von ihnen ist der renommierte niederländische Hirnforscher Dick Swaab. Sein aktuelles Buch (...) ist ein Muss für alle Studenten der Neurobiologie, der Medizin und der Psychologie - und natürlich für alle anderen, die sich für ihre grauen Zellen interessieren. (...) Ohne mit der sonst in solchen Lektüren üblichen Vermittlung von Grundlagen zu den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten unseres Gehirns zu langweilen, fesselt er den Leser von der ersten bis zur letzten Seite." Spektrum der Wissenschaft 20120216