Elementare Zahlentheorie - Ziegenbalg, Jochen
25,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dieses Buch bietet einen historisch orientierten Einstieg in die elementare Zahlentheorie. Es stellt eine solide Basis für vielfältige Ausbaumöglichkeiten dar. Besondere Zielsetzungen sind: Elementarität und Anschaulichkeit, die Berücksichtigung der historischen Entwicklung, Motivation der Begriffe und Verfahren anhand konkreter, aussagekräftiger Beispiele unter Einbezug moderner Werkzeuge (Computeralgebra Systeme, Internet). Als Zusatzmedien werden Computer- und Internet-spezifische Interaktions- und Visualisierungsmöglichkeiten (kostenlos) zur Verfügung gestellt. Das Werk wendet sich an…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch bietet einen historisch orientierten Einstieg in die elementare Zahlentheorie. Es stellt eine solide Basis für vielfältige Ausbaumöglichkeiten dar. Besondere Zielsetzungen sind: Elementarität und Anschaulichkeit, die Berücksichtigung der historischen Entwicklung, Motivation der Begriffe und Verfahren anhand konkreter, aussagekräftiger Beispiele unter Einbezug moderner Werkzeuge (Computeralgebra Systeme, Internet). Als Zusatzmedien werden Computer- und Internet-spezifische Interaktions- und Visualisierungsmöglichkeiten (kostenlos) zur Verfügung gestellt. Das Werk wendet sich an Studierende (Bachelor/Lehramt), Lehrer(innen) sowie alle an Elementarmathematik interessierten Leser.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-07170-7
  • 2., überarb. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 13. November 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 148mm x 12mm
  • Gewicht: 225g
  • ISBN-13: 9783658071707
  • ISBN-10: 3658071702
  • Artikelnr.: 41925979
Autorenporträt
Prof. Dr. Jochen Ziegenbalg (i.R.), Institut für Mathematik und Informatik, Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Inhaltsangabe
Geschichtliches zu Zahl und Zahldarstellung.- Die Division mit Rest und die Teilbarkeitsrelation.- Euklidischer Algorithmus.- Primzahlen.- Kongruenzen und Restklassen.- Stellenwertsysteme, Teilbarkeitsregeln und Rechenproben.- Die Sätze von Euler, Fermat und Wilson.- Anhänge.