Soziale Dienstleistungen aus Nutzersicht

19,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Was hab ich denn davon?" Wer eine soziale Dienstleistung in Anspruch nimmt, soll sich fragen dürfen: War das Mutter-Kind-Haus genau die richtige Adresse? Warum ist der Jugendtreff eine so gute Anlaufstelle? Soziale Dienstleistungen aus Sicht der AdressatInnen zu erforschen, ist Neuland im wissenschaftlichen Betrieb. Die Ergebnisse der neuen Forschung können die Debatte um Qualitätsentwicklung beleben -- gerade auch in der sozialpädagogischen Praxis. Die AutorInnen gehen in ihren Beiträgen u. a. der Frage nach, welche Strategien NutzerInnen im Verlauf der Maßnahme entwickeln und unter welchen…mehr

Produktbeschreibung
"Was hab ich denn davon?" Wer eine soziale Dienstleistung in Anspruch nimmt, soll sich fragen dürfen: War das Mutter-Kind-Haus genau die richtige Adresse? Warum ist der Jugendtreff eine so gute Anlaufstelle? Soziale Dienstleistungen aus Sicht der AdressatInnen zu erforschen, ist Neuland im wissenschaftlichen Betrieb. Die Ergebnisse der neuen Forschung können die Debatte um Qualitätsentwicklung beleben -- gerade auch in der sozialpädagogischen Praxis. Die AutorInnen gehen in ihren Beiträgen u. a. der Frage nach, welche Strategien NutzerInnen im Verlauf der Maßnahme entwickeln und unter welchen Bedingungen die Nutzung stattfindet. Unterschiedliche Handlungsfelder der Sozialen Arbeit werden dabei berücksichtigt -- ambulante und stationäre Hilfen zur Erziehung, Mutter-Kind-Einrichtungen und Wohnungslosenhilfe.
  • Produktdetails
  • Verlag: Reinhardt, München
  • Seitenzahl: 182
  • Erscheinungstermin: Mai 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 152mm x 12mm
  • Gewicht: 314g
  • ISBN-13: 9783497017508
  • ISBN-10: 3497017507
  • Artikelnr.: 13479202
Autorenporträt
Die Herausgeber: Dr. Gertrud Oelerich, Diplompädagogin Wissenschaftliche Begleitung im Sozial-/Jugendhilfebereich, empirische Forschung und Lehrbeauftragte an der Bergischen Universität Wuppertal Dr. Andreas Schaarschuch, Professor für Sozialpädagogik/Soziale Dienste am Fachbereich Bildungswissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal