44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Praxisfeld: Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit This is a unique and charming book on how probability affects our everyday lives. It guides the reader in an almost chronological trip through the fascinating and amazing laws of chance, omnipresent in the natural world and in our daily lives.
In der Entwicklung kommunaler Qualitäts- und Wirksamkeitsdialoge für die Kinder- und Jugendarbeit geht es darum, Prozesse auf Einrichtungs-, Träger-, kommunaler- und politischer Ebene in Gang zu bringen und sowohl partizipativ als auch steuerungsorientiert zu gestalten. Verantwortliche und
…mehr

Produktbeschreibung
Praxisfeld: Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit
This is a unique and charming book on how probability affects our everyday lives. It guides the reader in an almost chronological trip through the fascinating and amazing laws of chance, omnipresent in the natural world and in our daily lives.

In der Entwicklung kommunaler Qualitäts- und Wirksamkeitsdialoge für die Kinder- und Jugendarbeit geht es darum, Prozesse auf Einrichtungs-, Träger-, kommunaler- und politischer Ebene in Gang zu bringen und sowohl partizipativ als auch steuerungsorientiert zu gestalten. Verantwortliche und Fachkräfte bei Jugendämtern und freien Trägern stehen also vor neuen Aufgaben, um das Feld besser zu orientieren und damit auch zu legitimieren.
Hierzu stellt das Buch zentrale Bausteine vor: Erfahrungen mit dem Wirksamkeitsdialog in NRW, mehrere Modelle des Berichtswesens und das Instrument eines gemeinsamen Qualitätshandbuches aller Jugendfreizeitstätten in Berlin.

  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Artikelnr. des Verlages: 85030729
  • 2008
  • Seitenzahl: 212
  • Erscheinungstermin: 4. Oktober 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 11mm
  • Gewicht: 278g
  • ISBN-13: 9783531153360
  • ISBN-10: 3531153366
  • Artikelnr.: 21856568
Autorenporträt
Dr. Ulrich Deinet ist Vertretungsprofessor für Didaktik und Methodik der Sozialpädagogik am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Fachhochschule Düsseldorf.
Marco Szlapka ist Projektleiter am Institut für Sozialplanung und Organisationsentwicklung (INSO e.V.), Essen.
Wolfgang Witte, Pädagoge M.A. ist Systemischer Berater und Supervisor, Referent für Allgemeine Jugendarbeit bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin.
Inhaltsangabe
Einführung.- Die Entwicklung kommunaler Qualitäts- und Wirksamkeitsdialoge.- Kommunales Berichtswesen als Grundlage der Qualitätsentwicklung.- Qualitätsmanagement und Berichtswesen als Elemente kommunaler Wirksamkeitsdialoge - das Modellprojekt Qualitätsentwicklung der Berliner Jugendarbeit.

Rezensionen
"Das Buch [...] ist praxisorientiert geschrieben und beinhaltet ein Plädoyer für dialogische Gleichberechtigung aller beteiligten Akteure in der kommunalen Kinder- und Jugendarbeit. [...] Gleichzeitig gibt es viele Anregungen und Hinweise zur Gestaltung der eigenen Prozesse auf Einrichtungs-, Träger- und auch kommunaler (politischer) Ebene." Jugendhilfe aktuell (LWL-Landesjugendamt Westfalen), 01/2009

"Das Buch [...] ist basis-orientiert und ein Plädoyer für dialogische Gleichberechtigung aller Beteiligten in kulturellen, jugendarbeiterischen, kommunalen Feldern. Der Begriff des Dialogs wird sehr konkret und auch systematisch entfaltet. Den VerfasserInnen gelingt der Spagat zwischen Systematik und Handeln an der Basis in ihrem gut lesbaren Buch. Eine für manche als trocken angesehene Materie wird mit dieser Veröffentlichung zugänglich." www.socialnet.de, 05.01.2009

"Das Buch 'Qualität durch Dialog' ist basisorientiert und ein Plädoyer für dialogische Gleichberechtigung aller Beteiligten in kulturellen, jugendarbeiterischen, kommunalen Feldern. Der Begriff des Dialogs wird sehr konkret und auch systematisch entfaltet. Den VerfasserInnen gelingt der Spagat zwischen Systematik und Handeln an der Basis in ihrem gut lesbaren Buch. Eine für manche als trockene angesehene Materie wird mit dieser Veröffentlichung zugänglich." Zeitschrift für Theaterpädagogik, 53/2008