Bisher 12,99 €**
11,99 €
versandkostenfrei*
**Früherer Preis

inkl. MwSt. und vom Verlag festgesetzt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Projektarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Esslingen, Veranstaltung: Projekt: Interkulturelle Sozialarbeit im Austausch der Regionen mittlerer Neckarraum und Istanbul, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sommersemester 2005 machte ich ein Praktikum in einer SozialenGruppenarbeit. In einer der Gruppen, die von 5 Mädchen und 7 Jungen imGrundschulalter besucht wurde, kam es zu folgender Begebenheit:Ayse und Zeynep (Namen geändert) kamen sehr aufgeregt in die Gruppe.Sie erzählten von einem Monster, dass sie…mehr

Produktbeschreibung
Projektarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Esslingen, Veranstaltung: Projekt: Interkulturelle Sozialarbeit im Austausch der Regionen mittlerer Neckarraum und Istanbul, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sommersemester 2005 machte ich ein Praktikum in einer SozialenGruppenarbeit. In einer der Gruppen, die von 5 Mädchen und 7 Jungen imGrundschulalter besucht wurde, kam es zu folgender Begebenheit:Ayse und Zeynep (Namen geändert) kamen sehr aufgeregt in die Gruppe.Sie erzählten von einem Monster, dass sie gesehen hätten und dass es wirklichgäbe. Sie erzählten eine Geschichte von einem holländischen Mädchen, dassFeuer gefangen hätte, weil es seinen Eltern ungehorsam war und außerdemden Koran zerriss. Nun sei das Mädchen total entstellt und die Eltern würden eseinschläfern lassen wollen. Das ganze sei wirklich passiert, sie hätten ein Fotovon dem Mädchen gesehen. Wir -die Mitarbeiter der Sozialen Gruppenarbeitwolltender Sache auf den Grund gehen. Wir fanden über das Internet heraus,dass eine große Anzahl von Kindern und Jugendlichen das Bild desvermeintlich entstellten Mädchens aufs Handy oder per Email geschicktbekommen haben. Bei einer weiteren Recherche im Internet stieß ichschließlich auf die Homepage einer amerikanischen Künstlerin, die das ThemaGentechnologie in ihren Skulpturen kritisch bearbeitet. Das Foto von demangeblich entstellten Mädchen ist ein Ausschnitt aus einer ihrer Skulpturen. Aufihrer Homepage distanziert sie sich von der Geschichte des holländischenMädchens. Sie sei nicht ihrer Idee entwachsen, sondern irgendjemand hätteunerlaubt ein Foto ihrer Skulptur hierzu verwendet. Überraschender Weiseglaubte die Mutter der Kinder selbst an die Echtheit der Geschichte, selbstnachdem wir ihr die Homepage der Künstlerin zeigten. Auch von einer jungenMuslima, der ich die vermeintliche Geschichte des Mädchens erzählte, kameine spontane Aussage in Richtung von "Und das ist wirklich passiert?".Hieraus ergaben sie folgende Fragestellungen: Wie werden Kinder im Islamerzogen -sowohl von Seiten der Familie, als auch von Seiten islamischerVereine, Moscheen etc.? Und welche Bedeutung hat diese Erziehung für dieArbeit in Kinder- und Jugendgruppen? In dem vorliegenden Text beschäftige ichmich vorwiegend im mit der Situation von Kindern und Jugendlichen inmuslimischen Familien mit türkischem Migrationshintergrund.[...]
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe V112322
  • Verlag: GRIN Verlag
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 24
  • Erscheinungstermin: 26. Juli 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 2mm
  • Gewicht: 51g
  • ISBN-13: 9783640114900
  • ISBN-10: 3640114906
  • Artikelnr.: 24705248