22,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Buch mit Leinen-Einband

1 Kundenbewertung

Krüger Bei gehört zu Mays kauzigsten Gestalten und hat wirklich gelebt: Der Deutsche Krüger stand in den Diensten des Bei von Tunis als Oberst der Leibwache. Eine weitere Überraschung erwartet den Leser: Bei der Verfolgung der Meltons gelangt der Apatschenhäuptling Winnetou bis nach Afrika! Die vorliegende Erzählung spielt Ende der 60er- und Anfang der 70er-Jahre des 19. Jahrhunderts. "Krüger Bei" ist der zweite Teil der Trilogie "Satan und Ischariot". Teil I: Die Felsenburg (Band 20), Teil III: Satan und Ischariot (Band 22). Der Titel ist auch als ebook erhältlich!…mehr

Produktbeschreibung
Krüger Bei gehört zu Mays kauzigsten Gestalten und hat wirklich gelebt: Der Deutsche Krüger stand in den Diensten des Bei von Tunis als Oberst der Leibwache. Eine weitere Überraschung erwartet den Leser: Bei der Verfolgung der Meltons gelangt der Apatschenhäuptling Winnetou bis nach Afrika!
Die vorliegende Erzählung spielt Ende der 60er- und Anfang der 70er-Jahre des 19. Jahrhunderts.
"Krüger Bei" ist der zweite Teil der Trilogie "Satan und Ischariot". Teil I: Die Felsenburg (Band 20), Teil III: Satan und Ischariot (Band 22).
Der Titel ist auch als ebook erhältlich!
  • Produktdetails
  • Gesammelte Werke Bd.21
  • Verlag: Karl-May-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 21
  • veränd. Aufl.
  • Seitenzahl: 416
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 175mm x 111mm x 30mm
  • Gewicht: 335g
  • ISBN-13: 9783780200211
  • ISBN-10: 378020021X
  • Artikelnr.: 00369288
Autorenporträt
Karl May (1842-1912) war das fünfte von 14 Kindern einer armen Weberfamilie aus Ernstthal/Sachsen. Vom Studium am Lehrerseminar wurde er zunächst ausgeschlossen, nachdem er Kerzenreste unterschlagen hatte. Später konnte er die Ausbildung fortsetzen, arbeitete nur 14 Tage in seinem Beruf, bevor er wieder des Diebstahls bezichtigt und von der Liste der Kandidaten gestrichen wurde. Wegen Diebstahls, Betrugs und Hochstapelei wurde er in den Jahren darauf immer wieder verhaftet und monatelang festgesetzt. Die Jahre zwischen 1870 und 1874 verbrachte er im Zuchthaus Waldheim. Erst viele Jahre nach dem Erscheinen des akribisch recherchierten Orientzyklus reiste Karl May tatsächlich in den Orient. Karl May war lange Zeit einer der meistgelesenen deutschen Schriftsteller. Er starb1912 in Radebeul.