Apfel, Zimt und Todeshauch - Krimi-Adventskalender 2018 - Kastura, Thomas

Statt 14,90**
11,99
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
** Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Sofort lieferbar
Wir liefern die aktuellste Ausgabe!
6 °P sammeln

  • Kalender

Jetzt bewerten

Der nächste Advent wird alles, nur nicht langweilig. Denn Thomas Kastura beschert Krimifans eine ungewöhnliche, packende Geschichte um die Beute eines lange zurückliegenden Bankraubs, um Liebe und Verrat. So darf man gespannt sein auf einen fesselnden, unterhaltsamen und humorvollen Fortsetzungskrimi aus der Bestsellerreihe Apfel, Zimt & Todeshauch - und sich bis zum unvergesslichen Showdown am 24. Dezember getrost einen Happen täglich gönnen ...…mehr

Produktbeschreibung
Der nächste Advent wird alles, nur nicht langweilig. Denn Thomas Kastura beschert Krimifans eine ungewöhnliche, packende Geschichte um die Beute eines lange zurückliegenden Bankraubs, um Liebe und Verrat. So darf man gespannt sein auf einen fesselnden, unterhaltsamen und humorvollen Fortsetzungskrimi aus der Bestsellerreihe Apfel, Zimt & Todeshauch - und sich bis zum unvergesslichen Showdown am 24. Dezember getrost einen Happen täglich gönnen ...
  • Produktdetails
  • Verlag: ars vivendi
  • Seitenzahl: 24
  • Erscheinungstermin: Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 144mm x 142mm x 52mm
  • Gewicht: 212g
  • ISBN-13: 9783869139180
  • Artikelnr.: 49977494
Autorenporträt
Thomas Kastura, geboren 1966, lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Bamberg, studierte Germanistik und Geschichte und arbeitet als Autor für den Bayerischen Rundfunk. Seit 1998 veröffentlichte er zahlreiche Erzählungen, Jugendbücher und Kriminalromane. Thomas Kastura ist außerdem Herausgeber der Krimianthologien Tatort Garten und To die, or not to die (beide bei ars vivendi). Der erste Sammelband mit seinen Brandeisen-&- Küps-Geschichten erschien im Herbst 2012 im ars vivendi verlag unter dem Titel Drei Morde zu wenig, der zweite im Frühjahr 2015 unter dem Titel Fünf Leichen zu viel. Der dritte Band erschien 2017: Sieben Tote sind nicht genug.