Silver, Fangzähne der Hölle / Beast Quest Bd.52 - Blade, Adam
8,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Tom und Elenna feiern ihre Rückkehr nach Avantia. Doch der böse Magier Malvel stiehlt den Stab des Hexenmeisters und reist mit der Hexe Petra nach Seraph, wo er gefährliche Biester erschafft. Tom und Elenna müssen ihn aufhalten!
Malvel hat sich für seinen nächsten Zauber ein ganz besonderes Opfer ausgesucht: Elennas treuen Wolf Silver. Der Wolf verwandelt sich in ein Biest mit entsetzlichen Fangzähnen. Nicht mal Elenna kann ihn bändigen. Werden Tom und Elenna ihren Freund für immer verlieren?
Actionreiche Fantasy , spannende Missionen und gefährliche Biester ! Die erfolgreiche
…mehr

Produktbeschreibung
Tom und Elenna feiern ihre Rückkehr nach Avantia. Doch der böse Magier Malvel stiehlt den Stab des Hexenmeisters und reist mit der Hexe Petra nach Seraph, wo er gefährliche Biester erschafft. Tom und Elenna müssen ihn aufhalten!

Malvel hat sich für seinen nächsten Zauber ein ganz besonderes Opfer ausgesucht: Elennas treuen Wolf Silver. Der Wolf verwandelt sich in ein Biest mit entsetzlichen Fangzähnen. Nicht mal Elenna kann ihn bändigen. Werden Tom und Elenna ihren Freund für immer verlieren?

Actionreiche Fantasy , spannende Missionen und gefährliche Biester ! Die erfolgreiche Kinderbuchreihe mit zahlreichen Illustrationen ist besonders für Jungs ab 8 Jahren geeignet. Die komplette Beast Quest -Reihe ist bei Antolin gelistet.
  • Produktdetails
  • Beast Quest .52
  • Verlag: Loewe Verlag
  • Seitenzahl: 128
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Erscheinungstermin: 24. Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 126mm x 20mm
  • Gewicht: 245g
  • ISBN-13: 9783785589588
  • ISBN-10: 3785589581
  • Artikelnr.: 52550357
Autorenporträt
Blade, Adam
Adam Blade wurde in Kent, England geboren. Seine Eltern sind beide Geschichtslehrer und Hobbykünstler. Als Junge war Adam fasziniert von dem antiken Schwert, das im Büro seines Vaters hing und von dem sein Vater sagte, dass es ein Familienerbstück wäre. Adam verbrachte Tage damit sich vorzustellen, wem das Schwert ursprünglich gehört haben könnte. Bald darauf entstand die Idee von der Schule der Helden.