In der Natur zu Hause - Leitner, Norbert
Zur Bildergalerie
18,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

»Was können wir finden, wenn wir nach draußen gehen, wenn nicht das Leben selbst?«Im Wald übernachten, zu Fuß in die Arbeit gehen, im Winter in einem Fluss baden. Momente wie diese verbinden uns tief mit der Natur. Norbert Leitner lebt diese Verbindung und gibt seine Leidenschaft und Erfahrungen in lebendigen Erzählungen weiter. Sein Credo macht Lust, die Welt draußen wieder mehr wahrzunehmen, denn: »Wir alle sind Kinder der Natur!«…mehr

Produktbeschreibung
»Was können wir finden, wenn wir nach draußen gehen, wenn nicht das Leben selbst?«Im Wald übernachten, zu Fuß in die Arbeit gehen, im Winter in einem Fluss baden. Momente wie diese verbinden uns tief mit der Natur. Norbert Leitner lebt diese Verbindung und gibt seine Leidenschaft und Erfahrungen in lebendigen Erzählungen weiter. Sein Credo macht Lust, die Welt draußen wieder mehr wahrzunehmen, denn: »Wir alle sind Kinder der Natur!«
  • Produktdetails
  • Verlag: Bergwelten
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: 18. April 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 154mm x 18mm
  • Gewicht: 368g
  • ISBN-13: 9783711200037
  • ISBN-10: 3711200036
  • Artikelnr.: 54539708
Autorenporträt
Norbert Leitner, geboren 1972 in Linz, lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern im oberösterreichischen Innviertel. Er fertigt Messerunikate in Handarbeit und gibt sein Wissen in Kursen weiter. Norbert Leitner reist am liebsten zu Fuß, überwiegend in den Alpen und in der Wildnis des Nordens. Im Alltag findet er vor der Haustür seinen Ausgleich.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 18.07.2019

Keine Angst vor kaltem Wasser

"Ich will noch baden gehen", schreibt Norbert Leitner. In einem Buch mit dem Titel "In der Natur zu Hause" kein bemerkenswerter Satz - nur ist es Januar; der Frost hält "den Jänner fest im Griff". Trotzdem steigt Leitner in den Bach, mit Bedacht. "Danach ist meine Haut krebsrot." Es muss ein intensives Gefühl sein. Leitner treibt eine Sehnsucht nach draußen an, aber es geht ihm nicht um Rekorde, nicht um Spektakuläres. Er fügt das Draußensein so oft wie möglich in seinen Alltag ein und hat darüber ein schönes Buch geschrieben. Oft ist er allein unterwegs, aber auch mit seiner Familie oder nur mit seiner Frau. Der Winter muss es ihm angetan haben, er will sich mit der Natur synchronisieren, da man gerade im Winter viel drinnen lebt. Sein Buch ist kein Reiseführer, im Gegenteil, die Angaben sind immer vage. Er schreibt von Eichen, Bach, Brücke, Pfad, das soll zur Nachahmung anregen, zu eigenen Unternehmungen. Wo auch immer. Leitner lebt im oberösterreichischen Innviertel, im ländlichen Raum, was das Draußensein sicher erleichtert. Wobei er konstatiert: Fußgänger gebe es auf dem Land weniger, als man glauben würde. Mal geht es an Silvester auf einen Berg, mal um ein Biwak irgendwo, mal schläft er in einer Hängematte allein im Wald. Und fühlt sich nicht immer wohl, "der angstfreie Mensch ist ein Mythos", heißt es. Er wolle kein wilder Hund sein, sondern sich selbst aushalten. Die Fotos haben eher Symbolcharakter, sie vermitteln die Ruhe derjenigen, die draußen angekommen sind. Sie sind gedruckt auf mattes Papier, das Layout ist modern, aber verhalten, das ganze Buch ist mit Liebe gemacht. Sogar den Infoteil liest man gerne.

bär

"In der Natur zu Hause. Geschichten von draußen" von Norbert Leitner. Verlag Bergwelten, Wals bei Salzburg 2019. 176 Seiten. Gebunden, 18 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr