Marktplatzangebote
15 Angebote ab € 0,70 €

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Feinfühlig und intensiv wie selten erzählt Mirjam Pressler von zwei ungleichen Schwestern: Erst jetzt, Jahre nach Maries spurlosem Verschwinden, wagt Anne, sich den Erinnerungen zu stellen, die ihr fast den Atmen nehmen. Sie will der Wahrheit ins Gesicht sehen, will endlich wissen, was damals geschah. Dabei treten Familiengeheimnisse zutage, von denen sie nicht wusste. Doch wie weit kann man der eigenen Erinnerung wirklich trauen?
"Ich muss sie loswerden, das ist meine einzige Chance, wieder nur ich zu sein. Bis heute sitzt sie mir im Genick, und wenn es mir mal gelingt, sie ein paar Tage
…mehr

Produktbeschreibung
Feinfühlig und intensiv wie selten erzählt Mirjam Pressler von zwei ungleichen Schwestern: Erst jetzt, Jahre nach Maries spurlosem Verschwinden, wagt Anne, sich den Erinnerungen zu stellen, die ihr fast den Atmen nehmen. Sie will der Wahrheit ins Gesicht sehen, will endlich wissen, was damals geschah. Dabei treten Familiengeheimnisse zutage, von denen sie nicht wusste. Doch wie weit kann man der eigenen Erinnerung wirklich trauen?

"Ich muss sie loswerden, das ist meine einzige Chance, wieder nur ich zu sein. Bis heute sitzt sie mir im Genick, und wenn es mir mal gelingt, sie ein paar Tage zu verdrängen, taucht sie in meinen Träumen auf."
Anne war erst fünfzehn, als ihre ältere Schwester Marie spurlos verschwand. Doch in Annes Gedanken ist sie geradezu unheimlich präsent. Marie war immer die, die alles bekam. Zu schön, zu besonders und zu willensstark. Anne war immer nur die Vernünftige und Unscheinbare. Jetzt, als Biologie-Studentin - sie forscht über die symbiotischen und parasitären Beziehungen der Pilze -, möchte sie endlich aus Maries Schatten treten. Anne weiß, es gibt nicht nur eine einzige Wahrheit. Und tatsächlich werfen ihre Nachforschungen ein neues Licht auf die beiden Schwestern und ihre Kindheit, die kein Paradies war.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz
  • Originalausgabe
  • Seitenzahl: 264
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Erscheinungstermin: 11. Juli 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 140mm x 22mm
  • Gewicht: 447g
  • ISBN-13: 9783407811431
  • ISBN-10: 3407811438
  • Artikelnr.: 38066990
Autorenporträt
Mirjam Pressler, geboren 1940, lebt in Landshut. Sie veröffentlichte zahlreiche Kinder- und Ju-gendbücher, die mehrfach prämiert wurden, darunter die berühmten Romane "Bitterschokolade", "Novemberkatzen", "Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen" und "Mal-ka Mai". Zuletzt erschienen von ihr die Romane "Golem stiller Bruder", "Shylocks Tochter" und "Nathans Kinder". Für ihr literarisches Gesamtwerk wurde sie unter anderem mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises, der Carl-Zuckmayer-Medaille und dem Deutschen Bücherpreis ausgezeichnet, für ihr Gesamtwerk als Übersetzerin mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises, und für ihre Übersetzungen aus dem Hebräischen (Uri Orlev, Zeruya Shalev, Amos Oz) mit dem Jane-Scatcherd-Preis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung.
Rezensionen
dem Schatten ihrer Schwester treten will. Eine anspruchsvolle Lektüre, die sich lohnt." Westdeutsche Zeitung "Feinfühlig und intensiv wie selten erzählt Mirjam Pressler - langjährige Literaturübersetzerin und eine der erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautorinnen - von der ambivalenten und dramatischen Beziehung zwischen zwei ungleichen Schwestern." buch aktuell "Ein wunderbarer Titel über die unterschiedliche Wahrnehmung ein und derselben Situation durch die verschiedenen Familienmitglieder mit einer nicht immer sympathischen Heldin." BuchMarkt "Ein wunderbares Buch." versalia.de "Auf unnachahmlich sensible Art schafft sie es, sich in die Situation eines Mädchens zu versetzen, dessen Welt sich plötzlich völlig verändert." Ursula Tesar, ÖBV Buchhandlung in buchmedia magazin "Mirjam Pressler hält bis zum Schluss die Spannung. (...) Das Buch ist das ideale Geschenk für Mädchen, die sich gerade in der verwirrenden Phase des Erwachsenwerdens befinden und sich selbst über Identität, Abgrenzung und Selbstfindung Gedanken machen." Buchmedia Magazin "Mirjam Pressler hat einen großartigen psychologischen Roman geschrieben, dessen Spannung sich unaufhaltsam aufbaut und in einer bestürzenden Schlussszene mündet, die den Leser fassungslos zurücklässt." Hits für Kids
"In 'Wer morgens lacht' steckt so viel Symbolik wie in Eugen Drewermanns Märcheninterpretationen. Dass der Roman davon nicht erdrückt wird, das liegt an Mirjam Presslers unverwechselbarem melancholischem Erzählton, der zum Schwingen bringt, was bleischwer auf der Seele liegt." -- Die Literarische WELT

"Spannend erzählt, routiniert beschrieben und wie eigentlich immer bei einem Buch dieser großen Autorin, ein hoher Lesegenuss." -- Stuttgarter Zeitung

"Feinfühlig und intensiv wie selten erzählt Mirjam Pressler - langjährige Literaturübersetzerin und eine der erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautorinnen - von der ambivalenten und dramatischen Beziehung zwischen zwei ungleichen Schwestern." -- buch aktuell

"Ein wunderbarer Titel über die unterschiedliche Wahrnehmung ein und derselben Situation durch die verschiedenen Familienmitglieder mit einer nicht immer sympathischen Heldin." -- BuchMarkt