-6%
14,99 €
Statt 15,99 €**
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Statt 15,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Statt 15,99 €**
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
Als Download kaufen
Statt 15,99 €**
-6%
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
Statt 15,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Jetzt verschenken
Statt 15,99 €**
-6%
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
7 °P sammeln

Bewertung von russelscott aus Oberhausen

Eine der interessantesten Epochen der Menschheitsgeschichte, der Wilde Westen, wird hier ungeschönt in Szene gesetzt. Der Autor bemüht sich dabei sehr um Authentizität und …


    Hörbuch-Download MP3

2 Kundenbewertungen

Dakota-Territorium, 1876. Der legendäre Revolverheld Wild Bill und sein Freund Charlie Utter erreichen die Goldgräberstadt Deadwood. Alter und Krankheit sind nicht spurlos an Wild Bill vorbeigegangen und obwohl er noch immer jeden Mann im Duell zur Strecke bringen kann, sehnt er sich nach ruhigen Tagen im Saloon. Doch Deadwood ist kein Ort, der Ruhe bietet, und bald trachtet mehr als ein Mann nach Wild Bills Leben. Basierend auf historischen Quellen hat Pete Dexter einen furiosen Roman geschrieben über den Wilden Westen, wie er wirklich war: schmutzig, korrupt, voller Gier und Gewalt.…mehr

Produktbeschreibung
Dakota-Territorium, 1876. Der legendäre Revolverheld Wild Bill und sein Freund Charlie Utter erreichen die Goldgräberstadt Deadwood. Alter und Krankheit sind nicht spurlos an Wild Bill vorbeigegangen und obwohl er noch immer jeden Mann im Duell zur Strecke bringen kann, sehnt er sich nach ruhigen Tagen im Saloon. Doch Deadwood ist kein Ort, der Ruhe bietet, und bald trachtet mehr als ein Mann nach Wild Bills Leben. Basierend auf historischen Quellen hat Pete Dexter einen furiosen Roman geschrieben über den Wilden Westen, wie er wirklich war: schmutzig, korrupt, voller Gier und Gewalt.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in BG, B, A, EW, DK, CZ, D, CY, H, HR, GR, GB, F, FIN, E, LT, I, IRL, NL, M, L, LR, S, R, P, PL, SK, SLO ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Der Audio Verlag
  • Gesamtlaufzeit: 450 Min.
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahre
  • Erscheinungstermin: 01.03.2012
  • ISBN-13: 4056198059142
  • Artikelnr.: 34959293
Autorenporträt
Pete Dexter, 1943 in Michigan geboren, arbeitete über fünfzehn Jahre als Zeitungsreporter in Philadelphia. Nachdem er im Zuge einer kontroversen Berichterstattung angegriffen und krankenhausreif geschlagen wurde, gab er seinen Beruf auf. Heute lebt er als freier Schriftsteller im Bundesstaat Washington. Pete Dexter gilt als einer der profiliertesten Drehbuchautoren Amerikas und veröffentlichte bislang sieben Romane, darunter 'God's Pocket' und 'Paris Trout', für den er 1988 mit dem National Book Award ausgezeichnet wurde.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Super, denke ich. Ein Western. John Ford, John Wayne, „Rio Bravo“ – all das schießt mir durch den Kopf, die Vorfreude ist groß. Tja, und dann dieser Antiwestern, der offenbar authentisch, aber dadurch auch das langweiligste Hörbuch ist, das ich seit Langem gehört habe. Die Handlung ist so zäh wie ein Ritt auf einem lahmenden Esel von Dogde City nach Kansas City. Mit dabei sind zwar Berühmtheiten wie Wild Bill Hickok, Calamity Jane, aber auch jede Menge Huren sowie ein Kopfgeldjäger, die 1876 in der Goldgräberstadt Deadwood aufeinandertreffen. Statt einer stringenten Handlung wirkt Dexters Roman mehr wie eine Art Episodensammlung, in der ein umgangssprachliches deutsches Wort für „Penis“ öfter vorkommt, als ein Patronengürtel Patronen fassen kann. Sicher, der Humor ist so trocken wie die Vortragsweise, aber durch das mangelnde Spannungsmoment sind die sechs CDs ziemlich öde – oder ich schlicht der falsche Rezensent für diesen von vielen Seiten hochgelobten Roman.

Schade, dass die dezent vielstimmige und dem trockenen Tonfall bestens angepasste Lesung von Markus Hoffmann im Rahmen dieses akustischen Antiwesterns eher beiläufig in den Sonnenuntergang reitet.

© BÜCHERmagazin, Christian Bärmann (bär)
» Der beste Western aller Zeiten.« Denis Scheck » Unberechenbar und zum Brüllen komisch.« The New York Times
»Wahrscheinlich der beste Western, der je geschrieben wurde.« THE WASHINGTON POST »Unberechenbar und zum Brüllen komisch. Seite für Seite.« THE NEW YORK TIMES »Großartig! Dexter macht aus einer genau recherchierten Geschichte einen umwerfenden Roman.« THE PHILADELPHIA INQUIRER

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Statt glorreicher Revolverhelden zeigt Pete Dexter in seinem Roman einen wirklich wilden Westen - dreckig, rassistisch und mitleidlos. Ein "großartiger, lebenspraller (Wildwest-)Roman" ist ihm damit gelungen, findet Sylvia Staude. Besonders gefallen hat ihr Dexters schneidender Humor mit einem Hang zum Absurden. "Wild Bill", Westernheld und "Menschenkiller" wird beim Kartenspiel plötzlich erschossen und nach seinem Tod kommen allerlei Saufkumpanen und Ex-Geliebte zu Wort, die ganz unterschiedliche Geschichten über den gefürchteten Revolverhelden erzählen. Die Ausgewogenheit und die leicht lakonische Distanz, mit der Dexter seine Hauptfigur beschreibt, hat Staude Spaß gemacht. "Deadwood" ist für sie das skurrile Gegenbild eines klassischen Westerns.

© Perlentaucher Medien GmbH