11,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Was heißt es, zu Kriegszeiten Kind zu sein? In diesem Buch erinnern sich Kriegskinder nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus England und Frankreich, Polen, der Ukraine und Weißrussland. Sie erzählen von Nächten in Luftschutzkellern, von Vertreibung, Hunger, politischer Willkür und Vaterlosigkeit. Ihre beklemmenden Berichte schildern, wie sie die Tage und Jahre erlebten, in denen Europa in Flammen stand.…mehr

Produktbeschreibung
Was heißt es, zu Kriegszeiten Kind zu sein? In diesem Buch erinnern sich Kriegskinder nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus England und Frankreich, Polen, der Ukraine und Weißrussland. Sie erzählen von Nächten in Luftschutzkellern, von Vertreibung, Hunger, politischer Willkür und Vaterlosigkeit. Ihre beklemmenden Berichte schildern, wie sie die Tage und Jahre erlebten, in denen Europa in Flammen stand.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.5800
  • Verlag: Piper
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 1. September 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 25mm
  • Gewicht: 242g
  • ISBN-13: 9783492258005
  • ISBN-10: 349225800X
  • Artikelnr.: 28022867
Autorenporträt
Winterberg, Yury
Yury Winterberg, geboren 1965, ist Diplompsychologe und arbeitet seit 1989 als Redakteur, freier Journalist und Autor. Er ist Mitgründer der LE Vision Film- und Fernsehproduktion in Leipzig und Autor preisgekrönter Dokumentarfilme. Winterberg lebt in Deutschland und Finnland.

Winterberg, Sonya
Sonya Winterberg, Jahrgang 1970, arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren als Journalistin für Print und Fernsehen in Europa und Nordamerika. Nach Stationen in Belgien, den USA und Deutschland lebt sie heute in Halifax, Nova Scotia. Sie beherrscht beide Landessprachen und hat sich schon im Studium mit den Sprachen der Ureinwohner des nördlichen Polarkreises beschäftigt.Zuletzt erschien von ihr »Kollwitz. Die Biografie«, im Piper Verlag veröffentlichte sie u. a. »Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen«.